Recruiting bei idealo

# HR-Insights

Täglich werden wir mit zahlreichen Entscheidungen konfrontiert. Es ist nicht immer leicht, die richtige Wahl zu treffen. Um uns diese Herausforderung zu erleichtern, wurde im Jahr 2000 idealo ins Leben gerufen. Die Preisvergleichsplattform hilft Ihren Kunden, die richtigen Kaufentscheidungen zu treffen. Um dabei so effizient wie möglich vorzugehen, braucht es ein Team, das alle Hürden meistert. Welche Herausforderungen sich im Recruiting bei idealo ergeben und wie Prescreen das Unternehmen unterstützt, haben wir den Recruiting und Employer Branding Manager von idealo, Martin Manthey, gefragt. Er verrät uns, wie sein Team und er es schaffen bei 700 Mitarbeitern und über 70 freien Stellen den Überblick zu behalten.

Die gesamte Case Study zu Recruiting bei idealo  finden Sie hier!

Sie verwenden Prescreen nun schon seit November 2016. Was waren die Herausforderungen, mit denen Sie vor Prescreen konfrontiert waren?

MM: In einem Unternehmen mit 700 Mitarbeitern und 70 freien Stellen, ist es wichtig, einen Überblick zu behalten und strukturiert zu arbeiten. Wir hatten im vorhergehenden System kaum die Möglichkeit Kandidatenprofile intern mit mehreren Hiring Managern zu teilen, was für uns ein großes Problem darstellte. Außerdem sollte eine Bewerbermanagementsoftware es uns ermöglichen, unseren Workflow abzubilden, ohne dass wir dabei Kompromisse eingehen müssen.

Inwiefern konnte Prescreen Ihnen dabei helfen, für diese Herausforderungen entsprechende Lösungen zu finden?

MM: Durch die Möglichkeit Prozesse individuell anzupassen, können wir diese auf unser Unternehmen abstimmen. Wir wissen nun auch, wo die kritischen Stellen im Recruitingprozess sind die Zeitverzögerungen verursachen, da Prescreen uns ein gutes Berichtswesen bietet. Prescreen unterstützt das Recruiting bei idealo, wodurch wir mit hoher Effizienz arbeiten können und sogar Stellen besetzen können, für die sich Kandidaten zuvor nicht beworben hatten. Soweit sind alle Herausforderungen abgedeckt.

Das Recruiting-Team bei idealo besteht aus 8 Mitarbeitern. Welche Funktionen helfen Ihnen und Ihrem Team, im Berufsalltag effektiv zu arbeiten?

MM: Der Chat-Verlauf mit mehreren Leuten und die Reminder-Funktion, die einen über offene To-Dos informiert, sind uns im Alltag eine große Hilfe. Außerdem findet man sich durch die intuitive Benutzeroberfläche schnell im System zurecht, was die Arbeit zusätzlich erleichtert.

Was begeistert Sie besonders an Prescreen?

MM: Vor allem die individuelle Prozessgestaltung und maximale Anpassbarkeit, aber auch der strukturierte und übersichtliche Aufbau der Software. Außerdem erlaubt uns die Multiposting-Funktion, Zeit und Kosten zu sparen. Durch die Möglichkeit Kandidaten schnell anderen Hiring Managern freizuschalten, können wir Stellen schneller mit tollen Kandidaten besetzen.

Wie lautet Ihr Fazit zur bisherigen Zusammenarbeit mit Prescreen?

MM: Unser Résumé lautet: Das Team von Prescreen steht mit uns fast täglich im Austausch. Der Support ist unheimlich schnell und die Zusammenarbeit funktioniert einwandfrei. Die Software ist sehr empfehlenswert.


 

Martin Manthey ist Recruiting & Employer Branding Manager bei idealo. Das Vergleichsportal nutzt Prescreen seit über 2 Jahren und konnte zahlreiche weniger begehrte Positionen mit den passenden Bewerbern besetzen.

 


Möchten Sie gerne mehr über das Recruiting bei idealo erfahren?

Hier gehts zu unseren Case Studies!

# Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.

    Auf dem neuesten Stand bleiben

    Wir informieren Sie über aktuelle Trends und Themen aus der HR-Szene.