Kandidaten Newsletter schreiben

# HR-Toolkit: E-Mail Vorlagen

Oft bewerben sich mehrere, sehr vielversprechende und qualifizierte Kandidaten auf eine Stelle. Auch wenn das natürlich die Idealsituation für jeden Recruiter darstellt, bedeutet das auch, dass man guten Bewerbern für diese Stelle absagen muss. Um sie jedoch nicht aus den Augen zu verlieren und über andere Vakanzen am Laufenden zu halten, können Sie einen Newsletter an diese Kandidaten versenden. So wissen die Bewerber, dass Sie Interesse daran haben, sie eventuell später zu einem Teil Ihres Teams zu machen.

Drei Tipps fürs Kandidaten Newsletter schreiben

  1. Weniger ist mehr: Übertreiben Sie nicht mit der Frequenz, in der Sie den Newsletter versenden. Zu häufige E-Mails könnten als störend empfunden werden. Achten Sie deshalb darauf, dass die Abstände dazwischen groß genug, aber nicht zu groß sind.
  2. Call-to-Action: Vergessen Sie nicht, dass Sie, wie in jedem guten Newsletter, einen Call-to-Action einbauen. Formulieren Sie den Inhalt so, dass die Leser Lust haben, mehr zu erfahren. Ein Beispiel wäre ein Button oder Textlink mit dem Verweis: „Hier geht’s zu Deinem neuen Job!“.
  3. Positive Formulierungen: Wenn der Newsletter an Kandidaten geht, die Sie für eine andere Stelle ablehnen mussten, ist es wichtig, dass Sie den Newsletter positiv formulieren. Stellen Sie klar, dass Sie nach wie vor Interesse an dem Bewerber haben.

Mustervorlage für Kandidaten Newsletter

Sehr geehrte Frau Maria Mustermann,

sind Sie immer noch interessiert in unserem Unternehmen zu arbeiten? Wir schließen eine zukünftige Zusammenarbeit mit Ihnen keinesfalls aus!

Derzeit sind wir auf der Suche nach [offene Stelle] und denken, Sie würden gut auf diese Stelle passen.

Auf unserem Karriereportal http://musterfirma.at/jobs finden Sie außerdem immer wieder neue, offene Stellenangebote, die Ihr Interesse wecken können.

Bewerben Sie sich jetzt und werden Sie Teil unseres Teams. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Mit freundlichen Grüßen

[Ihr Name]
[Signatur]