Gratis testen

Guerilla Bewerbungen: 5 Tipps für Recruiter

#Know-How / 17.03.2017

Jeder Recruiter hat es schon einmal erlebt: Sie haben eine neue Initiativbewerbung im (realen oder virtuellen) Postfach. Das Anschreiben wirkt auf den ersten Blick ganz normal und nett formuliert. Sie öffnen die beigefügte Bewerbungsmappe und wissen nicht, ob Sie lachen, weinen oder schreien sollen. Tutorials und Best Practice Beispiele, wie man eine möglichst polarisierende Guerilla Bewerbung erstellt, findet man im Internet viele. Wie man als Recruiter damit umzugehen hat, hingegen kaum. Wir sehen uns Guerilla Bewerbungen aus der Sicht der Recruiter an.

Social Media als Aufmerksamkeitserreger

Social Media Plattformen sind heute, auch im Bewerbungs- und Recruiting-Alltag, nicht mehr wegzudenken. Inzwischen werden diverse Plattformen (neben Xing und LinkedIn) häufig gezielt als persönliches Präsentations- und Bewerbungsportal genutzt. Ob so eine eigene Facebook-Seite, ein Instagram- oder Twitter-Profil oder ein eigener YouTube-Kanal, der ausschließlich dafür eingerichtet wurde, sich als attraktiver Kandidat zu präsentieren, wirklich jene Informationen bereitstellt, die Unternehmen benötigen, hängt natürlich immer vom jeweiligen Ersteller ab. Der Idee können wir einiges abgewinnen, allerdings müssen die Recruiter erst mal auf das Profil aufmerksam gemacht und auf die entsprechende Seite gelotst werden. Nicht gerade wenig Arbeit für die Bewerber. Wir hoffen es lohnt sich und die Bewerbungen bringen (neben einer Einstellung für die Kandidaten) ein wenig Abwechslung in die Bewerbungsdurchsicht der Personaler.

Die Qual der Wahl

Tatsächlich stellen Guerilla-Bewerbungen für Personaler eine große Herausforderung und einen hohen Mehraufwand dar. Wie können so ungewöhnliche Bewerbungen beispielsweise in den Recruiting-Prozess aufgenommen werden? Welche Möglichkeiten gibt es, um alle wichtigen Informationen und Bewerberdaten herauszufiltern? Die richtige Antwort hängt hier klar von Art und Qualität der Bewerbung ab: Wurden überhaupt ausreichend Informationen zum Bewerberprofil übermittelt, oder war die gesamte Bewerbung nur ein Schrei in die Stille und kann neben einer besonderen Verpackung keinen sonderlich attraktiven Inhalt vorweisen?

Guerilla Bewerbungen: 5 Tipps für Recruiter

Der Umgang mit Bewerbern ist immer heikel. Bei Guerilla-Bewerbungen kann man jedoch davon ausgehen, dass die Kandidaten noch mehr involviert sind, als es vielleicht bei einer klassischen Bewerbung der Fall ist. Darauf sollten Sie im Umgang mit außergewöhnlichen Bewerbungen achten:

  • Interne Leitlinien und Gewichtung erstellen: Wie werden Guerilla Bewerbungen gewichtet? Zählt die Aufmachung mehr als der Inhalt? (Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie erhalten zwei Bewerbungen – eine ganz normale saubere Bewerbung mit inhaltlich tollem Lebenslauf, der genau das beinhaltet wonach Sie suchen. Die zweite Bewerbung kommt in Form einer außergewöhnlichen Guerilla Bewerbung, die Sie positiv begeistert. Inhaltlich und erfahrungstechnisch kann dieser Bewerber leider weniger vorweisen als der erste Kandidat. Welchen Kandidaten bevorzugen Sie?)
  • Feedback geben (positives wie auch negatives).
  • Sich nicht von so viel Engagement und Motivation blenden lassen, sondern die Bewerbung hinterfragen: Warum hat sich der Kandidat gerade für diesen Weg entschieden, um sich zu bewerben?
  • Bei unvollständigen Informationen nachfragen und das Kandidaten-Profil vervollständigen.
  • Den Kandidaten in den Recruiting-Prozess eingliedern (z.B. wenn noch ein Fragebogen oder Assessment vorgesehen ist).

Guerilla Bewerbungen hinterlassen meist einen bleibenden Eindruck. Das ist grundsätzlich sowohl für den Bewerber als auch für den Recruiter etwas äußerst Positives. Sie zeigen den Willen und das Engagement der Kandidaten und können Recruitern ihre Bewerberauswahl ungemein erleichtern. Manche Bewerber schaffen es damit noch lange im Gespräch zu bleiben – und das nicht nur im positiven Sinne.

Am Karriere.at Blog finden Sie ein paar spektakuläre Beispiele für Guerilla Bewerbungen die den einen oder anderen Recruiter ziemlich überrascht haben: Lassen auch Sie sich überraschen!

Was Sie auch interessieren könnte

Prescreen Bewerbermanagement Software prämiert
Prescreen Bewerbermanagement Software prämiert

Innerhalb der letzten Monate konnte Prescreen drei unabhängige Auszeichnungen gewinnen: Die PUR-HR Anwenderstudie 2020, der ICR E-Recruiting Software Report 2019 und der Vergleich von Starting-up und trusted zählen die ...

Gründe für Bewerbungs­abbrüche bewerbungsabbrüche
Gründe für Bewerbungs­abbrüche

Immer wieder gehen bei Ihnen zu wenige vielversprechende Bewerbungen ein und die Suche nach neuen Talenten erweist sich als schwer? Dann ist es höchste Zeit, Ihren Recruiting-Prozess und Ihr ...

Recruiting am Fluss: das besondere HR-Treffen Prescreen Recruiting am Fluss: Vortrag
Recruiting am Fluss: das besondere HR-Treffen

Am Dienstag, den 16. Juli war es soweit – zum ersten Mal fand in der Strandbar Herrmann das Event „Recruiting am Fluss“ statt. Neben Recruiting-Unternehmen wie Cammio, Claudia Lorber, ...

DSGVO Update – 1 Jahr danach! Blog: DSGVO Update
DSGVO Update – 1 Jahr danach!

Vor mittlerweile über einem Jahr ist die neue EU Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten. Was hat sich seitdem getan? Welche Auswirkungen hatte diese Erneuerung tatsächlich? In unserem DSGVO Update erfahren ...

Google for Jobs ist in Deutschland und der Schweiz angekommen Prescreen Whitepaper Google for Jobs
Google for Jobs ist in Deutschland und der Schweiz angekommen

Google for Jobs hat Deutschland und die Schweiz erreicht und viele Recruiter_innen fragen sich nun, welche Auswirkungen die neue Funktion für die Suche nach Kandidat_innen haben wird. Wir haben ...

Diversität im Recruiting Prescreen Diversität
Diversität im Recruiting

Recruiting und Diversity Management sind mittlerweile untrennbar miteinander verbunden. Schließlich wird im Laufe des Bewerbungsprozesses entschieden, welche Bewerber_innen am passendsten für eine Vakanz sind. Dies trägt maßgeblich zum Unternehmenserfolg, ...

Update: Verbesserte Kandidatensuche, Benutzerverwaltung & Google for Jobs Prescreen Update
Update: Verbesserte Kandidatensuche, Benutzerverwaltung & Google for Jobs

Wir freuen uns, Ihnen heute einige Produktneuheiten der letzten Wochen zusammenzufassen, sowie einen Ausblick auf bevorstehende Produktverbesserungen zu geben. Bereits im März haben wir eine neue Newsletter-Verwaltungsmöglichkeit im Prescreen-Nutzerprofil ...

HR-Controlling 2019 Prescreen HR-Controlling
HR-Controlling 2019

Auch 2019 spielt HR-Controlling eine wesentliche Kontrolle. Erfahren Sie wie KPIs Ihnen zum Recruiting-Erfolg verhelfen und wie sich der Arbeitsmarkt im letzten Jahr entwickelt hat.

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Jetzt von unseren E-Recruiting Spezialisten beraten lassen!

Hiermit melde ich mich für den Prescreen Newsletter an und willige ein, dass mir Neuigkeiten aus dem Prescreen HR-Magazin, Veranstaltungseinladungen und Informationen zu den Services und Produkten von Prescreen zugesendet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und zur Kenntnis genommen. Eine von mir erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.