Terms of service

Stand: Jänner 2017

Nutzungsbedingungen

Die Prescreen International GmbH, Mariahilfer Straße 17, 1060 Wien (nachfolgend „Prescreen“) bietet das E-Recruiting System “Prescreen” unter der Domain www.prescreen.io (nachfolgend „Prescreen.io”) an, auf dem Firmen Stellenanzeigen schalten sowie Bewerbungen empfangen und verwalten können.

  1. Anwendungsbereich, Vertragsschluss und Änderungen

    1. Die folgenden Nutzungsbedingungen gelten für die Dienste unter dem Branding Prescreen.io, die von Prescreen u. a. mittels der Website www.prescreen.io gegenüber Firmenkunden (nachfolgend „Unternehmen“) und Bewerbern angeboten werden.
    2. Diese Nutzungsbedingungen gelten auf Seiten des Unternehmens für die sogenannten Recruiter, also Personen, die vom Unternehmen eigens dafür autorisiert werden, einen Unternehmens-Zugang zu eröffnen (nachfolgend „Recruiter“) und für natürliche Personen, die sich für eine ausgeschriebene Arbeitsstelle des Unternehms bewerben möchten (nachfolgend „Bewerber“) Recruiter und Bewerber werden zusammen nachfolgend als „Nutzer“ bezeichnet. Zwischen dem Unternehmen selbst und der Prescreen wird ein gesonderter Vertrag geschlossen.
    3. Bei der Registrierung müssen Nutzer ihre Kenntnis dieser Nutzungsbedingungen bestätigen. Bewerber müssen außerdem eine Einwilligung zur Speicherung und Nutzung Ihrer Bewerberdaten erteilen. Vollenden Sie den Registrierungsprozess nicht, wenn Sie mit diesen Regelungen und deren Geltung für Nutzung für die von Prescreen angebotenen Dienste nicht einverstanden sind. Abweichende oder ergänzende Nutzungsbedingungen werden ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Prescreen nicht Vertragsbestandteil.
    4. Prescreen ist jederzeit berechtigt diese Nutzungsbedingungen zu ändern. Prescreen wird hierbei nur solche Änderungen vornehmen, die unter Berücksichtigung der gegenseitigen Interessen notwendig sind, insbesondere um bestehende Regelungslücken zu schließen oder nachträgliche Äquivalenzstörungen zu beseitigen. Widerspricht ein Nutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von vier (4) Wochen nach deren Empfang in Textform, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als angenommen. Prescreen wird die Nutzer auf diese Regelungen und die Bedeutung der Frist ausdrücklich hinweisen.

  2. Gegenstand

    1. Prescreen.io dient dazu, das Unternehmen hinsichtlich der Personalsuche zu unterstützen. Über Prescreen.io kann das Unternehmen Bewerbungen von Kandidaten empfangen und verwalten. Der Kandidat kann zu diesem Zweck E-Mails seitens Prescreen.io sowie der Recruiter erhalten. Innerhalb eines Prescreen.io-Zugangs können mehrere Mitarbeiter des Unternehmens bei der Personalsuche zusammenarbeiten und Informationen untereinander austauschen. Der genaue Umfang der Nutzungsmöglichkeiten von Prescreen.io ergibt sich aus der jeweiligen Produktbeschreibung unter www.prescreen.io oder aus einer vertraglichen Vereinbarung mit Prescreen.
    2. Für die Nutzung von Prescreen.io bestehen bestimmte Beschränkungen (z. B. Anzahl über Prescreen.io bearbeitete Stellenanzeigen). Details hierzu sind der Produktbeschreibung unter www.prescreen.io zu entnehmen.
    3. Prescreen bietet den Nutzern lediglich eine Plattform an, um das Unternehmen mit Bewerbern zusammenzuführen und stellt hierfür nur die technischen Möglichkeiten bereit, die eine generelle Kontaktaufnahme ermöglichen. Prescreen ist nicht dafür verantwortlich, dass ein Kontakt zwischen den Nutzern zu Stande kommt. Prescreen beteiligt sich inhaltlich nicht an der Kommunikation der Nutzer. Sofern über den Prescreen.io-Zugang des Unternehmens bzw. Prescreen Verträge geschlossenen werden, wird Prescreen nicht Vertragspartner.
    4. Prescreen übernimmt keine Verantwortung für die von Nutzern bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. Prescreen gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.

  3. Registrierung und Autorisierung der Recruiter

    1. Die Nutzung und der Zugriff auf den Prescreen.io-Zugang des Unternehmens erfolgt ausschließlich über die eigens dafür autorisierten Recruiter. Recruiter müssen durch das Unternehmen autorisiert und auf Prescreen.io als Mitglieder registriert sein.
    2. Beendet ein Recruiter seine Prescreen.io-Mitgliedschaft oder wurde er von der Nutzung von Prescreen.io ausgeschlossen (insbesondere auf Grund eines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen), so darf dieser Recruiter den Prescreen.io-Zugang des Unternehmens nicht mehr nutzen.
    3. Das Unternehmen ist dazu berechtigt, die Autorisierung eines Recruiters zu widerrufen oder eine andere Person als Ersatz für den Recruiter zu benennen; insbesondere in den in Ziff. 3.2 dieser Nutzungsbedingungen genannten Fällen. Die Autorisierung der Ersatzperson erfolgt durch Bevollmächtigung und Benennung der jeweiligen Person durch das Unternehmen gegenüber Prescreen und wird von Prescreen gesondert angenommen. Sofern ein Recruiter durch einen anderen Recruiter ersetzt wurde, kann ein Ersatz des neuen Recruiters frühestens nach Ablauf von 30 Tagen erfolgen.

  4. Inhalte im Prescreen.io-Zugang

    1. Alle von einem Recruiter im Prescreen.io-Zugang des Unternehmens angelegten Informationen und Inhalte können, auch wenn sie nicht durch den Recruiter explizit geteilt wurden, durch den vom Unternehmen eingesetzten Administrator des Prescreen.io-Zugangs des Unternehmens dauerhaft eingesehen, bearbeitet und mit anderen aktuellen und zukünftigen Recruitern des Unternehmens im Prescreen.io-Zugang des Unternehmens geteilt werden. Dies gilt insbesondere für alle Konversationen, die im Prescreen.io-Zugang des Unternehmens begonnen wurden oder auf die aus dem Prescreen.io-Zugang des Unternehmens geantwortet wurde.
    2. Verliert ein Recruiter seinen Zugang zum Prescreen.io-Zugang des Unternehmens (z. B. auf Veranlassung des Unternehmens wegen seines Ausscheidens aus dem Unternehmen) oder beendet er den Zugang selbst, so bleiben die Informationen, die zuvor von dem Recruiter mit den anderen Recruitern geteilt wurden, im Prescreen.io-Zugang des Unternehmens für aktuelle und zukünftige Recruiter sichtbar.
    3. Der vom Unternehmen eingesetzte Administrator des Prescreen.io-Zugangs des Unternehmens hat die Möglichkeit, sämtliche Inhalte einzusehen, zu bearbeiten und mit anderen aktuellen und zukünftigen Recruitern des Unternehmens zu teilen. Dies gilt insbesondere für alle Konversationen, die im Prescreen.io-Zugang des Unternehmens geteilt wurden.
    4. Informationen, die der Recruiter nicht geteilt hat bzw. die nicht automatisch geteilt wurden oder nicht teilbar sind, werden anderen Recruitern nicht im Prescreen.io-Zugang des Unternehmens angezeigt. Konversationen, die nicht im Prescreen.io-Zugang des Unternehmens begonnen, beantwortet oder geteilt wurden, werden nicht im Prescreen.io-Zugang des Unternehmens für den Administrator oder alle Recruiter gespeichert, sondern lediglich in den Postfächern derjenigen Recruiter angezeigt, die Teilnehmer der jeweiligen Konversation sind.

  5. Verfügbarkeit

    1. Die Nutzer nehmen zur Kenntnis, dass eine 100%ige Verfügbarkeit des Prescreen.io-Zugangs technisch nicht zu realisieren ist. Prescreen bemüht sich jedoch, den Prescreen.io-Zugang des Unternehmens möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von Prescreen stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung des Prescreen.io-Zugangs des Unternehmens führen. Alle Ansprüche gegen Prescreen, die auf Beeinträchtigungen und/oder Unterbrechungen zurückzuführen sind, gleich aus welchem Rechtsgrund, werden, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

  6. Nutzung des Prescreen.io-Zugangs, Datenschutz

    1. Die Nutzer verpflichten sich, beim Einstellen von Stellenanzeigen sowie Inhalten im Jobportal alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften zu beachten. Sie dürfen insbesondere keine Daten oder Inhalte, wie beispielsweise Texte, Bilder, Grafiken und Links einstellen und/oder verbreiten, die gegen Rechtsvorschriften verstoßen, die fremde Schutz- oder Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen. Die Nutzer sind für die von ihnen bereitgestellten Daten und Inhalte selbst verantwortlich. Prescreen überprüft die Angaben und Stellenanzeigen weder auf ihre Richtigkeit, noch auf Virenfreiheit oder auf virentechnische Verarbeitbarkeit hin.
    2. Es dürfen keine Dateien mit Gewaltdarstellungen, pornografischen, diskriminierenden, beleidigenden, rassistischen, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten oder Darstellungen hochgeladen und/oder öffentlich zugänglich gemacht werden. Weiter ist es verboten, Bilddateien hochzuladen, auf denen ausschließlich oder teilweise fremde Firmen-, Marken oder sonstige Geschäftszeichen bzw. andere geschützte Zeichen dargestellt werden. Dies gilt selbstverständlich nicht, wenn das Unternehmen dazu berechtigt ist, es also Inhaber der Rechte an den entsprechenden Logos, Werbefotos und sonstigen Inhalten ist oder der Rechteinhaber ihm die Verwendung gestattet hat.
    3. Bilder oder Fotos von Personen, wie z. B. Angestellten dürfen nur dann auf der Plattform eingestellt werden, wenn das Einverständnis dieser Personen vorliegt.
    4. Das Unternehmen und Prescreen können eingestellte Logos, Werbefotos, Bilder und Dateien jederzeit löschen oder ersetzen.
    5. Prescreen ist berechtigt, Logos, Bilder oder Dateien auch ohne Vorankündigung zu entfernen, wenn und soweit sich konkrete Anhaltspunkte dafür ergeben, dass durch die Veröffentlichung auf der Plattform gegen gesetzliche Vorschriften, die guten Sitten und/oder gegen Rechte Dritte verstoßen wird.
    6. Durch die Nutzer in den Prescreen.io-Zugang eingestellte eigene oder fremde Inhalte dürfen nicht gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen oder in irgendeiner Weise das Ansehen von Prescreen.io oder Prescreen gefährden.
    7. Die Nutzer verpflichten sich insbesondere zur Beachtung des anwendbaren Datenschutzrechts.
    8. Die Nutzer müssen die Rechte Dritter vor allem beim Teilen von Inhalten und Informationen beachten. Zum Beispiel darf ersichtlich private Kommunikation nicht ohne Einwilligung des Absenders mit anderen geteilt werden.
    9. Es ist Recruitern außerdem untersagt,
      1. Bewerber unzumutbar zu belästigen,
      2. wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten-, Schneeball- oder Pyramiden-Systeme) sowie
      3. Strukturvertriebsmaßnahmen (wie Multi-Level-Marketing oder Multi-Level-Network-Marketing) durchzuführen, zu bewerben oder zu fördern, auch wenn diese Handlungen konkret keine Gesetze verletzen sollten.
    10. Sollten Nutzer diese Nutzungsbedingungen, gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter im Rahmen ihrer Aktivitäten im Prescreen.io-Zugang verletzen, kann Prescreen die folgenden Sanktionen verhängen: vorübergehende oder endgültige Deaktivierung des Prescreen.io-Zugangs des Nutzers.
    11. Beschwerden von Bewerbern können zur vorübergehenden Deaktivierung des Prescreen.io-Zugangs führen.

  7. Haftung von Prescreen

    1. Prescreen haftet für Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen beruhen sowie für Schäden, die sich aus leicht fahrlässigen Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten ergeben. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, die der Vertrag nach seinem Sinn und Zweck dem Nutzer gerade zu gewähren hat oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.
    2. Im Fall der leicht fahrlässigen Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung von Prescreen begrenzt auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden.
    3. Bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten haftet Prescreen gegenüber Unternehmern nicht.
    4. Die Haftung von Prescreen bei Personenschäden und nach dem Produkthaftungsgesetz sowie eine gesetzliche Garantiehaftung bleiben unberührt.
    5. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Prescreen.

  8. Datenschutz und Datensicherheit

    1. Prescreen erhebt und verarbeitet Daten im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzregeln. Weitergehende Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung unter www.prescreen.io/policy
    2. Prescreen weist die Nutzer ausdrücklich darauf hin, dass die Datensicherheit für Datenübertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht gewährleistet werden kann. Dem Nutzer ist bekannt, dass Prescreen die auf den Webservern gespeicherten Daten des Nutzers aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann.

  9. Vertragslaufzeit und Kündigung

    1. Der Vertrag über die Nutzung von Prescreen.io wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
    2. Der Vertrag wird auf die Dauer der Abrechnungsperiode (ein Monat oder ein Jahr) geschlossen. Der Vertrag verlängert sich mit Ablauf der Abrechnungsperiode um den gleichen Zeitraum, wenn er nicht von einer Partei nach den nachfolgenden Regelungen gekündigt wird. Der Vertrag kann von jeder Partei durch Erklärung unter Wahrung zumindest der Textform und einer Kündigungsfrist von drei (3) Monaten bei jährlicher Abrechnungsperiode und 14 Tagen bei monatlicher Abrechnungsperiode zum Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden.
    3. Supportleistungen und sonstige Beratungen die über den allgemeinen Umfang von Prescreen.io hinausgehen, werden mit einem Stundensatz von EUR 150,-- verrechnet.
    4. Soweit diese Funktion bereitgestellt ist, kann der Vertrag auch wirksam über das Nutzerkonto oder einen Servicebereich gekündigt werden.
    5. Das Recht zur außerordentlichen auch fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
    6. Prescreen ist zur Kündigung aus wichtigem Grund insbesondere berechtigt, wenn:
      1. die Nutzung der Dienste durch den Nutzer gegen das Gesetz und/oder Rechte Dritter verstößt;
      2. ein Nutzer sonst wesentliche vertragliche Bestimmungen, insbesondere seine Pflichten aus Ziffer 3 schuldhaft verletzt.
    7. Auch bei einer Kündigung aus wichtigem Grund ist Prescreen berechtigt, Account und Profil des Nutzers zu sperren.
    8. Im Falle einer schuldhaften Verletzung von Rechten Dritter durch Inhalte, die der Nutzer eingestellt hat, ist Prescreen außerdem berechtigt, entsprechende Inhalte des Nutzers zu löschen oder vorübergehend zu sperren.

  10. Schlussbestimmungen

    1. Sollten Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
    2. Für mit Prescreen abgeschlossene Verträge und Streitigkeiten in diesem Zusammenhang gilt ausschließlich das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Bestimmungen des UN-Kaufrechts. Soweit auch der Nutzer Kaufmann ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, der Hauptsitz von Prescreen.