XING übernimmt Prescreen

# HR-Insights

Mit dem heutigen Tag sind wir Teil von XING! 
Gemeinsam haben wir uns für die nächsten Jahre viel vorgenommen.

4 spannende Jahre Startup-Reise – mit allem was dazu gehört.

Der Grundstein zur Gründung von Prescreen wurde im Jahr 2013 gelegt.
Cloudbasierte Bewerbermanagement Software war noch nicht so tief in den Köpfen von HR-Managern verankert und ein Tool, das schön und trotzdem hochgradig flexibel und anpassbar ist, noch nicht vorhanden. Gemeinsam mit unserem Business Angel entschlossen wir uns damals dazu, genau dieses Tool zu entwickeln.

Die ersten Zeilen Code entstanden damals in einer alten Seidenfabrik, im Wiener Stadtzentrum.
Noch im selben Jahr veröffentlichten wir die erste Version von Prescreen und konnten die ersten Kunden gewinnen. Im Jahr 2015 investierte KIZOO Technology Capital in unser Unternehmen. Diese Seed-Finanzierung verhalf uns zu einem entscheidenden Wachstum. Wir bauten unsere Sales-, Entwicklungs- und Marketingabteilung weiter aus und eröffneten bald darauf ein zweites Büro in Berlin.

Nach über 4 Jahren und insgesamt 96000 getrunkenen Tassen Kaffee, 5018 verschlungenen Lieferservice-Bestellungen und 17000 geleerten Clubmate-Flaschen, beschäftigt das Unternehmen heute 27 Mitarbeiter und verfügt über 350 Kunden.

Die Reise geht gemeinsam weiter

Auch XING hat in den letzten Jahren sein Angebot für Personaler im Bereich E-Recruiting kontinuierlich ausgebaut. Zukünftig werden wir gemeinsam daran arbeiten, Prescreen mit den E-Recruiting Produkten von XING zu verbinden und Personalsuchenden somit einen nahtlosen Rundumservice bieten zu können. In XING haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir unsere Philosophie teilen, unsere Kräfte ideal bündeln und gemeinsam weiter wachsen können.
Wir freuen uns auf die gemeinsame Reise und sind gespannt, das E-Recruiting von Morgen zu gestalten!

Fakten

  • XING hat für die Übernahme sämtlicher Geschäftsanteile einen Basiskaufpreis von 17 Mio. € bezahlt.
  • Werden bis 2020 gemeinsame ambitionierte operative Ziele erreicht, kann sich der Kaufpreis um Earn-Out-Zahlungen in einem erwarteten Rahmen von 5 bis 10 Mio. € erhöhen.
  • Prescreen bleibt als autonomes und eigenständiges Unternehmen innerhalb der XING-Gruppe bestehen.

Zur Presseaussendung

An dieser Stelle möchten wir allen Kunden, Investoren, Partnern, Familien, Freunden, Fans, Kritikern und allen anderen Personen danken, die uns durch ihren Zuspruch, konstruktive Kritik und Lob diesen Erfolg ermöglicht haben!

 

Prescreen-Gruender
Das Gründerteam von Prescreen, sitzend (von links nach rechts): Alexander Birke, Constantin Wintoniak, Dominik Hackl, stehend (von links nach rechts): Andreas Altheimer, Nicolas Vorsteher, Robert Rainer, Markus Presle

 

 

# Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.

    Auf dem neuesten Stand bleiben

    Wir informieren Sie über aktuelle Trends und Themen aus der HR-Szene.


    * Durch das Abschicken des Formulars werden Daten elektronisch übermittelt. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die geltende Datenschutzerklärung und die darin erläuterte Widerrufsmöglichkeit.