Gratis starten Gratis starten

Ein Online Interview bietet Ihnen die Möglichkeit, Kandidaten kennenzulernen und einen Überblick zu erhalten, welche Kandidaten Sie gerne noch persönlich kennenlernen möchten. Nutzen Sie daher diese Online Interview Fragen, um vorab festzulegen, was Sie von Ihren Bewerbern wissen möchten.

Wieso Sie Online Interviews durchführen sollten

Die Technologie ermöglicht es Unternehmen, Kandidaten in nur wenigen, einfachen Schritten zu interviewen. Die Tools (z.B. Skype, Google Hangouts, etc.) sind einfach zu benutzen und können außerdem zeit- und kostensparend für Bewerber und Recruiter sein.
Online Interviews mit Kandidaten können Ihnen helfen:

  • K.-O.-Kriterien vorab festzustellen
  • Zeit zu sparen, wenn das Unternehmen und der Bewerber sich nicht am selben Ort befinden.
  • die Kommunikationsfähigkeit von Kandidaten festzustellen.
  • mögliche Unklarheiten in der Bewerbung zu besprechen.
  • einen groben Überblick über den Kandidaten zu erhalten.

Hier finden Sie einige Fragen, die Sie Kandidaten in einem Online Interview stellen können:

Beispielfragen für ein Online Interview

  • Was hat Sie inspiriert, diesen Berufsweg zu wählen?
  • Arbeiten Sie lieber in einem Team oder für sich selbst? Wieso? Geben Sie mir bitte ein/zwei Beispiel/e aus Ihrer Erfahrung für beide Szenarien.
  • Was sind Ihre Gehaltsvorstellungen?
  • Wann könnten Sie frühestens beginnen?
  • Sind Sie derzeit in einem Unternehmen tätig? Wenn ja, wie verhält es sich mit der Kündigungsfrist?
  • Wieso haben Sie sich entschlossen, sich für diese Stelle zu bewerben? Ist Ihnen in der Stellenanzeige etwas Spezielles aufgefallen?
  • Was können Sie zum Team beitragen, um bei der Zielerreichung zu helfen?
  • Beschreiben Sie ein schwieriges Projekt, das Sie abgeschlossen haben. Was waren die Hindernisse und wie haben Sie diese bewältigt?
  • Haben Sie bereits mit der Software XY gearbeitet? Wozu haben Sie diese angewendet?

Tipps, wie Sie die Antworten eines Online Interviews der Kandidaten nutzen können

  • Erkundigen Sie sich nach der Verfügbarkeit der Kandidaten. Behandeln Sie Online Interviews wie persönliche Gespräche und fragen Sie die Bewerber, wann Sie für ein Online Interview verfügbar sind. So können Sie sicher gehen, dass die Kandidaten sich Zeit für das Gespräch nehmen. Geben Sie außer Datum und Uhrzeit auch Informationen wie den Namen des Interviewers oder die Dauer des Gesprächs an.
  • Geben Sie klare Anweisungen für den Interviewprozess. Informieren Sie die Kandidaten über die nötigen Zugangsdaten (z.B. Link) des verwendeten Tools. So könne Sie sicherstellen, dass der Kandidat und Sie online wirklich aufeinandertreffen und Verwirrungen vermeiden.
  • Versuchen Sie Störungen und eine schlechte Verbindung möglichst zu vermeiden. Wählen Sie ein ruhiges Plätzchen in Ihrem Unternehmen, damit keine Störgeräusche im Hintergrund zu hören sind und Sie Ihr Gegenüber verstehen können. Testen Sie das von Ihnen verwendete Tool vorab aus, um sicherzugehen, dass es funktioniert und eine passable Verbindung besteht.
  • Versuchen Sie auch online „Augenkontakt“ zu halten. Dies gelingt Ihnen, wenn Sie nicht auf den Bildschirm starren, sondern sich auf die Kamera fokussieren. Sollten Sie ständig in andere Richtungen sehen, könnte dies Kandidaten unnötig verunsichern. Versuchen Sie daher die Aufmerksamkeit während des Gesprächs beim Kandidaten zu halten.
  • Bereiten Sie sich vor und fragen Sie bei Unklarheiten nach. Erzählt der Kandidat etwas, das Ihr Interesse weckt, zögern Sie nicht nachzufragen. Wenn Sie sich vorab genau überlegen, was Sie wissen möchten, entsteht dadurch und durch Nachfragen ein flüssiges Gespräch.
  • Nehmen Sie das Gespräch auf. Anstelle von schriftlichen Notizen können Sie das Interview einfach aufzeichnen. So können Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut ansehen oder Ihrem Recruiter-Team zeigen. Gehen Sie davor jedoch unbedingt sicher, dass der Kandidat mit einer Aufzeichnung einverstanden ist. Schicken Sie dem Kandidaten am besten vorab eine Einverständniserklärung.

Warnsignale

  • Die Bewerber sind zu spät oder nicht erreichbar. Kandidaten, die wirklich an der Stelle interessiert sind, werden auch zum vereinbarten Termin online erscheinen. Sollte etwas Dringendes dazwischengekommen sein, werden diese Kandidaten es Sie wissen lassen und eine Verschiebung vorschlagen. Sollten Kandidaten jedoch gar nicht von sich hören lassen, könnte dies auf fehlendes Interesse schließen lassen.
  • Die Bewerber haben eine schlechte Verbindung oder Hintergrundlärm. Damit Sie sich auf den Kandidaten konzentrieren können und nicht ständig von Hintergrundgeräuschen oder Ähnlichem abgelenkt werden, sollten sich die Bewerber in einem ruhigen Raum befinden.
  • Die Bewerber treten unprofessionell und gleichgültig auf. Ein Online Interview ist ebenso wichtig, wie ein persönliches Gespräch. Sollten die Kandidaten sich daher sehr leger ausdrücken, oder unprofessionell gekleidet sein, könnte dies darauf hindeuten, dass sie das Gespräch nicht wirklich ernst nehmen.
  • Die Bewerber wirken sehr angespannt. Ein gewisses Maß an Anspannung ist in Interviews normal. Sollten die Kandidaten jedoch im Laufe des Gesprächs diese Nervosität nicht abschütteln, sollten Sie sich überlegen, ob solche Personen für die Stelle geeignet sind. Gerade in Positionen, in denen Kommunikationsfähigkeiten oder Präsentationsfähigkeiten wichtig sind, ist dies fehl am Platz.

Was Sie auch interessieren könnte

Warum die Zukunft des Recruitings digital ist digital-hr
Warum die Zukunft des Recruitings digital ist

Während viele Unternehmensbereiche bereits stark digitalisiert sind, hinkt die HR oftmals noch hinterher. Eine Studie von Bain & Company zeigt beispielsweise, dass rund ein Drittel aller HR-Abteilungen in den ...

PUR-Studie 2022: Prescreen ist E-Recruiting-Champion
PUR-Studie 2022: Prescreen ist E-Recruiting-Champion

Die Bewerbermanagement-Software Prescreen ist 2022 E-Recruiting-Champion und setzt sich gegen mehr als 80 Mitbewerber durch. Recruiting braucht intuitive Lösungen Kaum eine Personalabteilung kommt heute noch ohne die Unterstützung digitaler ...

„Hybrides Arbeiten bringt einen größeren Pool an Fachkräften“ fachkräfte-recruiting
„Hybrides Arbeiten bringt einen größeren Pool an Fachkräften“

Laut WKÖ-Wirtschaftsbarometer stellt der Fachkräftemangel für 75 % der österreichischen Betriebe aktuell die größte Herausforderung der nächsten Jahre dar. Die Konjunkturumfrage des WIFO prognostiziert, er sei sogar das größte ...

So setzen Sie KPIs im Recruiting erfolgreich um kpis-im-recruiting
So setzen Sie KPIs im Recruiting erfolgreich um

Unternehmen investieren in der Regel viel Zeit und Geld in ihre Recruiting-Aktivitäten. Schließlich möchte sich jeder als Top-Arbeitgeber präsentieren und so die richtigen Kandidat_innen für sich gewinnen. Um sicherstellen, ...

New Normal: Darauf legen Bewerber_innen jetzt Wert new-normal
New Normal: Darauf legen Bewerber_innen jetzt Wert

Die Corona-Pandemie hat sowohl bei Unternehmen als auch bei Bewerber_innen zu einem Wertewandel geführt. XING, Prescreen und kununu haben deshalb nachgefragt: Worauf legen Bewerber_innen im New Normal jetzt Wert? ...

Erfolgreiches Employer Branding mit der eigenen Karriereseite Die-optimale-Karriereseite
Erfolgreiches Employer Branding mit der eigenen Karriereseite

Auch in Zeiten von LinkedIn, XING, Facebook und Co. bildet die Karriereseite für einen Großteil der Bewerber_innen die erste Anlaufstelle für Arbeitgeberinformationen und Jobs.1 Was viele jedoch nicht wissen, ...

Infografik: Einsatzmöglichkeiten von Social Media Recruiting und Active Sourcing Teaser Image Infografik Social Media Recruiting
Infografik: Einsatzmöglichkeiten von Social Media Recruiting und Active Sourcing

Es ist kein Geheimnis, dass Social Media Recruiting eine gute Möglichkeit bietet, passende Bewerber_innen für Ihr Unternehmen zu finden. Vor allem Active Sourcing hat sich als erfolgreiche Recruiter-Disziplin etabliert. ...

Google for Jobs in Österreich – die neue Suchfunktion auf dem Prüfstand google-for-jobs-österreich
Google for Jobs in Österreich – die neue Suchfunktion auf dem Prüfstand

Das Warten hat ein Ende! Nachdem Google for Jobs 2019 bereits in Deutschland und der Schweiz eingeführt wurde, können nun auch Recruiter in Österreich von der Jobsuche auf Google ...


SIE BENÖTIGEN UNTERSTÜTZUNG?

Unser Team freut sich auf Ihre Anfragen!

Jetzt kontaktieren

Kontakt