Gratis starten Gratis starten

Kompetenzorientierte Interviewfragen

Nutzen Sie kompetenzorientierte Interviewfragen, um die Stärken und Fähigkeiten Ihrer Kandidaten besser einschätzen zu können.

Wieso Sie Kandidaten kompetenzorientierte Fragen stellen sollten

Kompetenzorientierte Interviewfragen regen Kandidaten dazu an, durch Beispiele aus ihrer beruflichen Laufbahn deren Kompetenzen für die Jobposition zu veranschaulichen. Diese Technik hilft Interviewern dabei, die Tüchtigkeit von Kandidaten besser einschätzen zu können.

Ein kompetenzorientiertes Interview untersucht bestimmte Fähigkeiten von Kandidaten, wie in etwa:

  • Führungskraft
  • Team-Arbeit
  • Kommunikation
  • Anpassungsfähigkeit
  • Risikobereitschaft

Mit kompetenzorientierten Interviewfragen kann man einen Blick hinter die Qualifikationen eines Kandidaten werfen. Recruiter bekommen einen Einblick in die Gedankengänge von Kandidaten und deren Herangehensweise an Aufgaben und Probleme. Je nachdem, um welches Szenario es sich handelt, Kandidaten mit kreativen Lösungsansätzen könnten aus der Masse herausstechen. Bei Einstiegspositionen können diese Fragen helfen Kandidaten zu erkennen, die gerne Neues kennenlernen, selbst wenn sie noch wenig Erfahrung haben.

Kompetenzorientierte Interviewtechniken helfen Ihnen nicht nur dabei, Kriterien einzuhalten, um Verzerrungen zu minimieren, sondern auch dabei, Stärken und Schwächen eines jeden Kandidaten zu identifizieren, die wichtigsten Kriterien zu priorisieren und eine objektive Entscheidung zu treffen. Hier finden Sie eine Liste kompetenzorientierter Interviewfragen.

Nutzen Sie diese Interviewfragen in Verbindung mit Fragen zu Kommunikationsfähigkeit und Präsentationsfähigkeit.

Beispiele für kompetenzorientierte Interviewfragen

  • Erzählen Sie mir von einem Fall, bei dem Sie 120 Prozent gegeben haben für Ihren Job. Wie sind Sie dabei vorgegangen?
  • Was war die letzte Weiterbildung, an der Sie teilgenommen haben? Wie haben Sie Ihr neues Wissen in die Tat umgesetzt?
  • Erzählen Sie mir von dem wichtigsten Projekt, an dem Sie bisher gearbeitet haben. Wie sind Sie dabei von Anfang bis Ende vorgegangen?
  • Wie haben Sie den Umsatz in ihrem vorherigen Unternehmen beeinflusst?
  • Geben Sie mir ein Beispiel, bei dem Sie erfolgreich in Ihrem Versuch waren, etwas zum Positiven zu verändern. Wie sind Sie dabei vorgegangen?
  • Nennen Sie mir einen Vorfall, bei dem ein Vorgesetzter mit einem Problem auf Sie zugekommen ist, das er nicht lösen konnte. Wie haben Sie sich verhalten?

Tipps, wie Sie die kompetenzorientierten Fähigkeiten von Kandidaten bewerten

  • Interviewer sollten gut vorbereitet sein. Zunächst sollten Sie die wichtigsten Kompetenzen für diese Stelle, die mit Ihrem Unternehmen korrelieren, niederschreiben. Mit der Liste dieser Kompetenzen können Sie sicherstellen, dass Sie die richtigen Fragen stellen.
  • Bestenfalls ziehen Sie einen Hiring Manager für eher technische Interviewfragen heran, wie in etwa „Beschreiben Sie ein erfolgreiches Projekt, das sie von Anfang bis Ende gemanaged haben.“ Recuriter können exemplarischere Fragen stellen, wie in etwa „Erzählen Sie mir von einem Ereignis, bei dem Sie Richtlinien Ihres Unternehmens übergangen sind.“
  • Sie können kompetenzorientierte Interviewfragen in mehr als einer Phase des Recruiting-Prozesses verwenden. Setzen Sie Prioritäten für Fähigkeiten, die essentiell für ihre ausgeschriebene Stelle sind und verwenden Sie diese, um die Kandidaten bereits anfangs zu evaluieren. Sie können kompetenzorientierte Fähigkeiten auch in Ihren Bewerbungs-Prozess einbinden.
  • Informieren Sie Ihre Kandidaten darüber, dass Sie das Interview mit kompetenzorientierten Fragen strukturieren. So haben die Kandidaten vor dem Interview Zeit, sich Beispiele zu überlegen und können so ein informatives Gespräch führen.
  • Fragen Sie nach, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob Sie ehrliche Antworten bekommen. Wenn Kandidaten beispielsweise ein erfolgreiches Projekt beschreiben, fragen Sie nach genaueren Details. (z.B. „Wer war außerdem noch in Ihrem Team?“ oder „Wie lange hat das Projekt gedauert?“)

Warnsignale

  • Die Bewerber antworten schnell und oberflächlich. Der Sinn eines kompetenzenorientierten Interviews ist es, echte Beispiele aus dem Arbeitsalltag zu besprechen, um die Fähigkeiten eines Kandidaten zu erkennen. Wenn ein Kandidat bestimmte Situationen nicht genau beschreibt und stattdessen schnell und oberflächlich antwortet, will er die Frage vermutlich vermeiden.
  • Die Bewerber geben widersprüchliche Antworten. Wenn ein Kandidat zunächst von seinen guten Organisationsfähigkeiten berichtet und anschließend von Situationen erzählt, in denen ihm die Zeit zum Verhängnis wurde, dann könnte dies auf Unehrlichkeit hindeuten. Achten Sie auf Kandidaten, die gleichbleibende Angaben machen.
  • Die Bewerber geben egozentrische Antworten. Es ist normal, dass Kandidaten ihre Stärken in einem Interview präsentieren. Sollte ein Bewerber jedoch keinen externen Faktoren Beachtung zukommen lassen, könnte dies auf Probleme in der Zusammenarbeit mit anderen hindeuten.

Was Sie auch interessieren könnte

Warum die Zukunft des Recruitings digital ist digital-hr
Warum die Zukunft des Recruitings digital ist

Während viele Unternehmensbereiche bereits stark digitalisiert sind, hinkt die HR oftmals noch hinterher. Eine Studie von Bain & Company zeigt beispielsweise, dass rund ein Drittel aller HR-Abteilungen in den ...

PUR-Studie 2022: Prescreen ist E-Recruiting-Champion
PUR-Studie 2022: Prescreen ist E-Recruiting-Champion

Die Bewerbermanagement-Software Prescreen ist 2022 E-Recruiting-Champion und setzt sich gegen mehr als 80 Mitbewerber durch. Recruiting braucht intuitive Lösungen Kaum eine Personalabteilung kommt heute noch ohne die Unterstützung digitaler ...

„Hybrides Arbeiten bringt einen größeren Pool an Fachkräften“ fachkräfte-recruiting
„Hybrides Arbeiten bringt einen größeren Pool an Fachkräften“

Laut WKÖ-Wirtschaftsbarometer stellt der Fachkräftemangel für 75 % der österreichischen Betriebe aktuell die größte Herausforderung der nächsten Jahre dar. Die Konjunkturumfrage des WIFO prognostiziert, er sei sogar das größte ...

So setzen Sie KPIs im Recruiting erfolgreich um kpis-im-recruiting
So setzen Sie KPIs im Recruiting erfolgreich um

Unternehmen investieren in der Regel viel Zeit und Geld in ihre Recruiting-Aktivitäten. Schließlich möchte sich jeder als Top-Arbeitgeber präsentieren und so die richtigen Kandidat_innen für sich gewinnen. Um sicherstellen, ...

New Normal: Darauf legen Bewerber_innen jetzt Wert new-normal
New Normal: Darauf legen Bewerber_innen jetzt Wert

Die Corona-Pandemie hat sowohl bei Unternehmen als auch bei Bewerber_innen zu einem Wertewandel geführt. XING, Prescreen und kununu haben deshalb nachgefragt: Worauf legen Bewerber_innen im New Normal jetzt Wert? ...

Erfolgreiches Employer Branding mit der eigenen Karriereseite Die-optimale-Karriereseite
Erfolgreiches Employer Branding mit der eigenen Karriereseite

Auch in Zeiten von LinkedIn, XING, Facebook und Co. bildet die Karriereseite für einen Großteil der Bewerber_innen die erste Anlaufstelle für Arbeitgeberinformationen und Jobs.1 Was viele jedoch nicht wissen, ...

Infografik: Einsatzmöglichkeiten von Social Media Recruiting und Active Sourcing Teaser Image Infografik Social Media Recruiting
Infografik: Einsatzmöglichkeiten von Social Media Recruiting und Active Sourcing

Es ist kein Geheimnis, dass Social Media Recruiting eine gute Möglichkeit bietet, passende Bewerber_innen für Ihr Unternehmen zu finden. Vor allem Active Sourcing hat sich als erfolgreiche Recruiter-Disziplin etabliert. ...

Google for Jobs in Österreich – die neue Suchfunktion auf dem Prüfstand google-for-jobs-österreich
Google for Jobs in Österreich – die neue Suchfunktion auf dem Prüfstand

Das Warten hat ein Ende! Nachdem Google for Jobs 2019 bereits in Deutschland und der Schweiz eingeführt wurde, können nun auch Recruiter in Österreich von der Jobsuche auf Google ...


SIE BENÖTIGEN UNTERSTÜTZUNG?

Unser Team freut sich auf Ihre Anfragen!

Jetzt kontaktieren

Kontakt