Update: Sichtbarkeiten, Filter und mehr…

# Entwicklung

In den letzten Monaten hat sich in unserem Entwicklungsteam einiges getan: Dank personeller Verstärkung konnten wir in kurzer Zeit wieder ein großes Update mit zahlreichen Verbesserungen umsetzen. Die neuen Funktionen sind ab Donnerstag, dem 9. März 2017 in Prescreen verfügbar.

Kandidatensichtbarkeit

Manchmal kommt es vor, dass nicht alle Kandidaten im Prozess für alle Benutzer sichtbar sein sollen. Ab sofort kann in der Verwaltung des Recruiting-Prozesses, für jeden Status einzeln definiert werden, welche Berechtigungsgruppen die Kandidaten mit diesem Status sehen können. Das ermöglicht es z.B. der HR-Abteilung, dem Fachbereich bestimmte Kandidaten erst ab einem bestimmten Status zugänglich zu machen.

Bewerbungssichtbarkeit

Update_Access

Grundsätzlich sind in Prescreen nur jene Kandidaten sichtbar, welche zu einem Job gehören, der für Sie sichtbar ist. In der Verwaltung der Berechtigungsgruppen kann jetzt optional eine neue Einstellung getätigt werden: Durch das aktivieren der Berechtigung “können alle Bewerbungen von Kandidaten sehen”, erhalten die Benutzer Einsicht in alle Bewerbungen und Unterlagen eines Kandidaten. Ein Praxisbeispiel: Recruiter sehen nur jene Jobs und die dazugehörigen Kandidaten, denen sie zugewiesen bzw. für die sie zuständig sind. Durch die neue Berechtigung können Sie jedoch auch sehen, ob sich ein Kandidat, der sich für einen ihrer Jobs beworben hat, auch auf andere freie Stellen im Unternehmen beworben hat.

Überarbeitete Filter

Update_Filter

Das Filtersystem in Prescreen hilft beim schnellen Finden der gesuchten Kandidaten. Bisher konnten einige Filter lediglich aktiviert oder deaktiviert werden. Durch die Umstellung des Systems kann jetzt besser nach Initiativbewerbungen, unfertigen Bewerbungen und unveröffentlichten Jobs gefiltert werden. Beispielsweise können nun explizit “nur Initiativbewerbungen” bzw. “nur Job-Bewerbungen” angezeigt werden. Die gleiche Möglichkeit gibt es auch für unfertige/fertige Bewerbungen und unveröffentlichte/veröffentlichte Jobs.

Kandidatensuche via Telefon- oder Referenznummer

Sie haben einen Anruf verpasst, wissen jedoch nicht, welcher Kandidat Sie erreichen wollte? Damit die Kandidaten-Liste nach einer Telefonnummer durchsucht wird, müssen Sie entweder mindestens 6 Zahlen der Nummer, oder “phone:” (ohne Anführungszeichen) gefolgt von einem Teil der Telefonnummer, in das Suchfeld eingeben.

In dem Zusammenhang wurde auch die Suche nach der Referenznummer geändert. Um nach der Referenznummer (welche im Kandidaten-Profil direkt unter dem Namen zu finden ist) zu suchen, geben Sie das Raute-Zeichen “#” direkt gefolgt von Referenznummer ein. Beispiel: #123

Aktuell verfügbare Eingaben zur Direktsuche:

  • name: Huber
  • phone: 546
  • #321

Falls keine Direktsuche durchgeführt wird, führt Prescreen wie gehabt eine Volltextsuche durch, bei der das gesamte Profil inkl. Lebenslauf in die Suche einfließt.

Neue Aktivitäten im Kandidaten-Profil

Update_Timeline

Ab sofort ist im Aktivitätsverlauf des Kandidaten-Profils auch ersichtlich, dass Kandidaten zu einer neuen Bewerbung, einem Fragebogen oder zu online Assessments eingeladen wurden.

Mindestanzahl von Jobs in Widget

Bei Integration des Prescreen-Widgets war bisher festgelegt, dass standardmäßig 10 Jobs in der Jobliste angezeigt werden. Dies kann jetzt in der jeweiligen Widget-Konfiguration angepasst und die Mindestlänge der Jobliste frei definiert werden.

Bei der Entwicklung neuer Funktionen achten wir immer auf die maximale Benutzerfreundlichkeit und den Mehrwert für den Nutzer. Lernen Sie die Neuerungen am besten gleich selbst kennen! Hier geht’s zum Login.

 

# Kommentare

    Auf dem neuesten Stand bleiben

    Wir informieren Sie über aktuelle Trends und Themen aus der HR-Szene.