Gratis testen

Zweite Interviewrunde

Sie suchen nach Fragen, die Sie Kandidaten, die es in die zweite Interviewrunde geschafft haben, stellen können? Die folgenden Interviewfragen können Ihnen dazu als Vorlage dienen.

Welche Fragen Sie Kandidaten in der zweiten Interviewrunde stellen können

Der Recruiting-Prozess umfasst meist mehrere Level: Nach einem genauen Screening der Kandidaten findet üblicherweise die zweite Interviewrunde, für die die qualifiziertesten Kandidaten ausgewählt wurden, statt. Diese Runde soll es abschätzbar machen, wer am besten zum Unternehmen passt.
Im zweiten Interview trifft der Kandidat entweder auf den Hiring Manager, ein anderes Mitglied des Recruiter-Teams oder auf den CEO. Falls der Kandidat vorher bereits einen Test oder eine Aufgabe bewerkstelligt hat, könnte der Interviewer die Performance des Kandidaten im zweiten Interview ansprechen.
Nach dem zweiten Interview sollten Sie einige Kandidaten in der engeren Auswahl haben. Entscheiden Sie sich für Fragen, die Ihnen dabei helfen festzustellen, ob die Werte der Kandidaten zu der Zielsetzung des Unternehmens passen und dafür zuträglich sind. Um die Kandidaten mit dem größten Hiring-Potenzial ausfindig zu machen, sollten Sie sich im Zuge der Fragen auf rollenspezifische Fähigkeiten fokussieren.

Beispielfragen für eine zweite Interviewrunde

  • Erzählen Sie mir von einem Fall, als sich die Prioritäten eines Projekts änderten und Sie sich daran anpassen mussten.
  • Wie würden Sie vorgehen, wenn Sie eine Vielzahl an Aufgaben bekämen, die die gleiche Deadline hätten?
  • Wer ist unsere Konkurrenz und was unterscheidet uns von ihnen?
  • Was ist unsere Firmenmission?
  • Was wissen Sie über unsere Produkte/Services? Haben Sie diese zuvor benutzt?
  • Wieso möchten Sie bei uns arbeiten?

Tipps, wie Sie Antworten des zweiten Interviews nutzen können

Stellen Sie Interviewfragen, die mehr in die Tiefe gehen, um die Stärken und Schwächen der Kandidaten zu eruieren. Inkludieren Sie dazu:

Sie sollten ebenfalls herauskristallisieren, wie jeder einzelne Kandidat zu Ihrem Unternehmen passen würde und ob er in der Lage wäre, gut mit dem bestehenden Team zu arbeiten. Stellen Sie dazu Fragen, die

  • emotionale Intelligenz (EQ)
  • Soft Skills (wie etwa Kommunikation, Teamwork und Führungsfähigkeit) und
  • Verhaltensweisen

evaluieren.
Eine erfolgreiche Einstellung zeichnet sich meist dadurch aus, dass der ausgewählte Kandidat für längere Zeit im Unternehmen bleibt. Während der zweiten Interviewrunden sollten Sie darauf achten, wessen Langzeit-Karriereziele sich mit den Zielen Ihres Unternehmens decken.

Warnsignale

  • Die Bewerber sind nicht vorbereitet. Wenn Sie Kandidaten zum zweiten Interview einladen, sollten diese vorbereitet und mit guten Fragen zu Ihrem Unternehmen kommen. Sollten sie wichtige Dinge nicht wissen (z.B. was die angebotenen Produkte/Services sind), ist es möglich, dass sie nicht sehr an der Position interessiert sind. Kandidaten, die Recherchen getätigt haben zeigen, dass es ihnen wichtig ist.
  • Die Bewerber haben eine passive Einstellung. Kandidaten, die es in die zweite Runde geschafft haben, sind bereits für die Rolle qualifiziert, zumindest was die Hauptaufgaben betrifft. Beide Parteien – also der Kandidat und das Unternehmen – wollen nun identifizieren, ob sie gut zueinanderpassen würden. Aus diesem Grund kann es ein Zeichen mangelnder Motivation sein, wenn ein Kandidat keine Folgefragen zur Organisation oder zur Position stellt. Halten Sie ein Auge für Kandidaten offen, die enthusiastisch sind, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten.
  • Die Bewerber haben unvereinbare Erwartungen. In der zweiten Interviewrunde haben Sie die Chance, weiterreichende Details in Bezug auf die Vakanz zu diskutieren: Gehalt und Boni, Arbeitsstunden und Weiterbildungen. Für beide Parteien ist es am besten, offen und transparent bezüglich der Erwartungen zu sein. Gibt es schon früh Uneinigkeit, ist es unwahrscheinlich, dass Sie in zukünftigen Situationen immer einer Meinung sein werden.
  • Die Bewerber haben eine Abneigung gegen Veränderungen. Bevor Sie den Kandidaten in die nächste Runde einladen oder ihm den Job anbieten, gehen Sie sicher, dass er sich gut in das potenzielle Wachstum des Unternehmens einfügen können wird. Seien Sie klar, was die Prozesse und Arbeitsweise betrifft. Wenn er von Beginn an unflexibel wirkt, könnte er die gesamte Teamperformance beeinträchtigen.

Was Sie auch interessieren könnte

So erhalten Sie auch im Home Office aussagekräftige Bewerbungen aussagekräftige-online-bewerbungen
So erhalten Sie auch im Home Office aussagekräftige Bewerbungen

Viele Unternehmen befinden sich derzeit im Home Office. Was zu Beginn ungewohnt erscheinen mag, bringt aber auch für Ihr Recruiting eine Vielzahl an Möglichkeiten mit sich. Wann, wenn nicht ...

Mit Video Conferencing neue Mitarbeiter_innen finden Prescreen: Video Conferencing
Mit Video Conferencing neue Mitarbeiter_innen finden

Der Alltag wurde in den letzten Wochen auf den Kopf gestellt und viele Unternehmen haben auf Home Office umgestellt. Diese neue Situation hat Auswirkungen auf alle Abteilungen, so auch ...

Recruiting aus dem Home Office blog-recruiting-homeoffice
Recruiting aus dem Home Office

“Wir machen ab sofort Home Office”. Dieser Satz erweckt bei Mitarbeiter_innen in allen Abteilungen zunächst Zweifel und Sorgen: wie soll der berufliche Alltag aufrechterhalten werden? Wie soll man einen ...

So fördern Sie Diversität in Ihrem Unternehmen Prescreen: Diversität im Unternehmen
So fördern Sie Diversität in Ihrem Unternehmen

Sie denken, dass die religiöse und politische Anschauung, die Herkunft, das Alter, das Geschlecht oder die sexuelle Orientierung mittlerweile nebensächlich sind? Leider gibt es auch heute immer noch einige ...

Berechtigungen und Datenschutz im HR-Bereich Datenschutz im HR
Berechtigungen und Datenschutz im HR-Bereich

Alte und neue Berechtigungskonzepte im HR-Bereich Unstimmigkeiten im Datenschutz im HR-Bereich stellen für viele Unternehmen eine große Herausforderung dar. Oft wissen die Verantwortlichen in den einzelnen Fachabteilungen selbst nicht ...

Mit Automatisierung im Recruiting Challenges meistern Prescreen: Automatisierung im Recruiting
Mit Automatisierung im Recruiting Challenges meistern

Im Kampf um die besten Talente ist es besonders wichtig, möglichst rasch und zeitnah auf Bewerbungen zu reagieren und Kandidat_innen Wertschätzung und Interesse entgegenzubringen. Zeitraubende Tätigkeiten rund um die ...

Prescreen Bewerbermanagement Software prämiert
Prescreen Bewerbermanagement Software prämiert

Innerhalb der letzten Monate konnte Prescreen drei unabhängige Auszeichnungen gewinnen: Die PUR-HR Anwenderstudie 2020, der ICR E-Recruiting Software Report 2019 und der Vergleich von Starting-up und trusted zählen die ...

Gründe für Bewerbungs­abbrüche bewerbungsabbrüche
Gründe für Bewerbungs­abbrüche

Immer wieder gehen bei Ihnen zu wenige vielversprechende Bewerbungen ein und die Suche nach neuen Talenten erweist sich als schwer? Dann ist es höchste Zeit, Ihren Recruiting-Prozess und Ihr ...

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Jetzt von unseren E-Recruiting Spezialisten beraten lassen!

Hiermit melde ich mich für den Prescreen Newsletter an und willige ein, dass mir Neuigkeiten aus dem Prescreen HR-Magazin, Veranstaltungseinladungen und Informationen zu den Services und Produkten von Prescreen zugesendet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und zur Kenntnis genommen. Eine von mir erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.