Gratis testen

Konfliktmanagement Interviewfragen

Nutzen Sie diese Konfliktmanagement Interviewfragen, um festzustellen, wie Kandidaten mit Problemen am Arbeitsplatz umgehen, diese lösen und Beschwerden taktvoll ansprechen.

Wieso Sie Kandidaten zu Konfliktmanagement Fähigkeiten befragen sollten

Mitarbeiter mit Stärken im Konfliktmanagement arbeiten sich konstruktiver durch Argumentationen, Beschwerden und Meinungsverschiedenheiten. Diese Mitarbeiter sind in der Lage:

  • Zwischenmenschliche Probleme schnell und effektiv zu lösen.
  • Mit Beschwerden von Kunden umzugehen.
  • Eine gesunde Arbeitsbeziehung zu pflegen.
  • Einsprüche professionell zu erheben.

Es ist wichtig, dass Sie die Konfliktlösungsfähigkeiten der Kandidaten testen, speziell für

  • Positionen mit höherem Senioritätslevel, da diese Mitarbeiter zukünftig Teams managen werden.
  • Sales-Positionen, da diese Mitarbeiter täglich mit Kunden in Kontakt stehen.

Hier finden Sie einige Beispiel-Interviewfragen zu Konfliktmanagement, die Sie Ihren Kandidaten im Vorstellungsgespräch stellen können. Kombinieren Sie diese Fragen mit Fragen zur Problemlösungsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeiten.

Beispiele für Konfliktmanagement Interviewfragen

  • Erzählen Sie mir von einem Fall, bei dem Sie mit einem Kollegen bezüglich eines gemeinsamen Projektes nicht der gleichen Ansicht waren. Wie haben Sie Ihren Widerspruch ausgedrückt und was ist passiert?
  • Wie würden Sie reagieren, wenn ein Vorgesetzter Ihnen ein schlechtes Feedback zu Ihrer Herangehensweise an ein Problem gibt?
  • Hatten Sie jemals ein Teammitglied, das immer wieder Widerspruch bezüglich eines Projektes äußerte? Wie sind Sie damit umgegangen/würden Sie damit umgehen?
  • Wie würden Sie mit Konflikten in Ihrem Team umgehen?
  • Was würden Sie einem Teammitglied raten, das sich über das Verhalten eines anderen Mitgliedes beschwert?
  • Wie würden Sie mit wütenden Kunden umgehen, die sich über das Produkt/den Service beschweren?
  • Waren Sie jemals mit einem Interessenkonflikt während eines abteilungsübergreifenden Projektes konfrontiert? Wie haben Sie sich verhalten?
  • Sie haben bemerkt, dass ein Mitglied ihres Teams aggressiv oder arrogant gegenüber anderen Mitarbeitern ist. Wie würden Sie diese Person ansprechen?
  • Wie würden Sie reagieren, wenn ein Mitarbeiter Ihnen während eines Meetings die Schuld für etwas zuschiebt, das nicht ausschließlich Ihr Fehler war? (z.B. das Versäumen einer Deadline)

Tipps, wie Sie das Konfliktmanagement von Kandidaten bewerten können

  • Bitten Sie Kandidaten, Ihnen genau zu erklären, wie sie bisher mit Konflikten umgegangen sind. Achten Sie auf Kandidaten, die Konflikte durchdenken, bevor sie Mitarbeiter konfrontieren.
  • Empathie und Bereitschaft zum Zuhören sind Indizien dafür, dass Personen Konfliktsituationen professionell handhaben. Solche Leute sind wertvolle Mitarbeiter, da Sie Ihre Kollegen beruhigen können.
  • Gutes Konfliktmanagement geht Hand in Hand mit soliden Kommunikationsfähigkeiten. Kandidaten, die sich klar und angenehm ausdrücken können, werden mit Konfliktsituationen auch gut umgehen können.
  • Nutzen Sie verhaltensorientierte Fragen, die auf die Interaktion im Team abzielen. Achten Sie auf Kandidaten, die Zusammenarbeit bevorzugen und die Balance in einem Team aufrechterhalten können.
  • Wenn die Position Kommunikation mit den Kunden erfordert, überlegen Sie, ob sich eine Rollenspiel-Aktivität in den Interviewprozess einbauen lässt. So können Sie feststellen, wie Kandidaten Aufgaben und Probleme lösen.
  • Sollte ein Kandidat über eine negative Erfahrung berichten, so kann dennoch aus dieser Erzählung geschlossen werden, ob er aus dem Erlebnis etwas lernen konnte. Achten Sie auf Bewerber, die Dinge nicht zu persönlich nehmen und die Wichtigkeit von Geduld verstehen.

Warnsignale

  • Die Bewerber fokussieren sich auf kleine Auseinandersetzungen. Wenn Ihr Kandidat verdeutlicht, dass er jede Meinungsverschiedenheit in einen Konflikt verwandelt, könnte dies darauf hindeuten, dass er Schwierigkeiten mit Meinungsvielfalt hat.
  • Die Bewerber geben oberflächliche Antworten. Über allgemeine Aussagen, die eine Situation nicht genau beschreiben, erfahren Sie nicht viel über die Konfliktlösungsfähigkeiten des Kandidaten.
  • Die Bewerber wirken unbehaglich. In bestimmten Positionen wird man häufig mit Konflikten konfrontiert. Wenn der Kandidat gestresst wirkt, während er negative Situationen beschreibt, ist er möglicherweise nicht gut für diese Stellen geeignet.
  • Die Bewerber sind unprofessionell. Kandidaten, die anderen die Schuld zuschieben oder schlecht über andere sprechen, fehlt Professionalität. Dies deutet auf fehlende empathische Fähigkeiten hin, die zur Konfliktlösung wichtig sind.
  • Die Bewerber vermeiden jegliche Konflikte. Probleme können sich verschlimmern, wenn man ihnen aus dem Weg geht. Kandidaten sollten selbstbewusst genug sein, um Konflikte geschickt ansprechen zu können.
  • Die Bewerber verursachen Konflikte. Stellt sich heraus, dass der Grund für die Konflikte die schlechten Kommunikations- und Zusammenarbeitsfähigkeiten des Kandidaten ist, deutet das auf schlechte Teamfähigkeit hin.

Was Sie auch interessieren könnte

Gründe für Bewerbungs­abbrüche bewerbungsabbrüche
Gründe für Bewerbungs­abbrüche

Immer wieder gehen bei Ihnen zu wenige vielversprechende Bewerbungen ein und die Suche nach neuen Talenten erweist sich als schwer? Dann ist es höchste Zeit, Ihren Recruiting-Prozess und Ihr ...

Recruiting am Fluss: das besondere HR-Treffen Prescreen Recruiting am Fluss: Vortrag
Recruiting am Fluss: das besondere HR-Treffen

Am Dienstag, den 16. Juli war es soweit – zum ersten Mal fand in der Strandbar Herrmann das Event „Recruiting am Fluss“ statt. Neben Recruiting-Unternehmen wie Cammio, Claudia Lorber, ...

DSGVO Update – 1 Jahr danach! Blog: DSGVO Update
DSGVO Update – 1 Jahr danach!

Vor mittlerweile über einem Jahr ist die neue EU Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten. Was hat sich seitdem getan? Welche Auswirkungen hatte diese Erneuerung tatsächlich? In unserem DSGVO Update erfahren ...

Google for Jobs ist in Deutschland und der Schweiz angekommen Prescreen Whitepaper Google for Jobs
Google for Jobs ist in Deutschland und der Schweiz angekommen

Google for Jobs hat Deutschland und die Schweiz erreicht und viele Recruiter_innen fragen sich nun, welche Auswirkungen die neue Funktion für die Suche nach Kandidat_innen haben wird. Wir haben ...

Diversität im Recruiting Prescreen Diversität
Diversität im Recruiting

Recruiting und Diversity Management sind mittlerweile untrennbar miteinander verbunden. Schließlich wird im Laufe des Bewerbungsprozesses entschieden, welche Bewerber_innen am passendsten für eine Vakanz sind. Dies trägt maßgeblich zum Unternehmenserfolg, ...

Update: Verbesserte Kandidatensuche, Benutzerverwaltung & Google for Jobs Prescreen Update
Update: Verbesserte Kandidatensuche, Benutzerverwaltung & Google for Jobs

Wir freuen uns, Ihnen heute einige Produktneuheiten der letzten Wochen zusammenzufassen, sowie einen Ausblick auf bevorstehende Produktverbesserungen zu geben. Bereits im März haben wir eine neue Newsletter-Verwaltungsmöglichkeit im Prescreen-Nutzerprofil ...

HR-Controlling 2019 Prescreen HR-Controlling
HR-Controlling 2019

Auch 2019 spielt HR-Controlling eine wesentliche Kontrolle. Erfahren Sie wie KPIs Ihnen zum Recruiting-Erfolg verhelfen und wie sich der Arbeitsmarkt im letzten Jahr entwickelt hat.

Fair Recruiting Prescreen Faires Recruiting
Fair Recruiting

Bei Mitarbeiterwahl spielen abhängig von Kultur, Branche und Unternehmen andere Kriterien eine Rolle: Unsere Worst-Practices und Tipps für Fair Recruiting!

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Jetzt von unseren E-Recruiting Spezialisten beraten lassen!

Hiermit melde ich mich für den Prescreen Newsletter an und willige ein, dass mir Neuigkeiten aus dem Prescreen HR-Magazin, Veranstaltungseinladungen und Informationen zu den Services und Produkten von Prescreen zugesendet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und zur Kenntnis genommen. Eine von mir erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.