Gratis testen

Bewerbermanagement Tipps

Welche Herausforderungen gilt es zu meistern?

Schlechte Rahmenbedingungen

Häufig entstehen Probleme im Recruiting durch intransparente Prozesse und schlechte Kommunikation. Geringe Bewerberzahlen oder hohe Ausgaben für einzelne Recruiting-Kanäle sind ebenfalls problematisch und gehören zu den häufigsten Problemen im Recruiting. Diese können leicht zu Verwirrung und Frustration im Recruiting-Team, sowie auf Managementebene führen. Denken Sie daran: Fest definierte Recruitingabläufe und -prozesse sind für ein schnell wachsendes Unternehmen eine absolute Notwendigkeit.
Jedoch gilt es zu beachten, dass komplexe Strukturen auch immer einen hohen Administrationsaufwand mit sich bringen. An dieser Stelle ist es wichtig, sich über die eigene Ausgangslage im Klaren zu sein.

Organisationsprobleme

In vielen Unternehmen wird das Recruiting nach wie vor über klassische E-Mail-Bewerbungen abgewickelt. Abhängig von Branche und ausgeschriebener Position finden auch postalische Bewerbungen nach wie vor Ihren Weg auf den Tisch der HR-Abteilung. Ist bereits ein Social-Media-Kanal, wie z.B. XING oder LinkedIn eingerichtet, gelangen auch über diesen Kanal Bewerbungen in Ihr Unternehmen. Bei so vielen verschiedenen Bewerbungskanälen ist es gar nicht so einfach, alle eingegangen Bewerbungen zu sammeln und für die weitere Verarbeitung zu vereinheitlichen. Für den Recruiter bedeutet das einen zeitaufwendigen Mix aus einscannen, zusammenfassen und kopieren von Dateien.
Nach einem ersten Screening sollen Fachbereichsleiter (häufig „line-manager“ genannt) in den Recruiting-Prozess mit einbezogen werden. Es folgen Interviews, Telefonate und Emails. Oft verlangt die Geschäftsführung zusätzlich einen Report, der Aufschluss über die Recruitingkennzahlen liefert. Mit Excel & co. ist ein solcher Prozess kaum noch zu handhabbar.

Die Top 3 der Bewerbermanagement Tipps

Überzeugen Sie von Anfang an

Sie bemühen sich Ihr Unternehmen mit Employer Branding Kampagnen in ein gutes Licht zu rücken, aber der erhoffte „Ansturm“ von qualifizierten Bewerbern bleibt dennoch aus?
Neben einem hohen Bekanntheitsgrad des Unternehmens ist es, um engagierte und leistungsfähige Mitarbeiter zu gewinnen, wichtig den Bewerbungsprozess so ansprechend und komfortabel wie möglich zu gestalten. Dies beginnt schon beim Design Ihrer Stellenanzeigen: Heben Sie sich durch ein auffallendes Design von Ihren Konkurrenten ab! Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass Ihre Karriereseite mobilfähig ist. Nichts kommt bei einem potentiellen Mitarbeiter schlechter an, als eine lieblos gestaltete Stellenausschreibung, die dann auf dem Smartphone, Tablet, etc. auch noch vollkommen verzerrt dargestellt wird.
Wichtig ist es auch darauf zu achten, wo Sie Ihre Stellenausschreibungen inserieren. Machen Sie sich im vorhinein Gedanken, welche Zielgruppe Sie erreichen möchten und passen Sie die Auswahl Ihrer Recruiting-Kanäle entsprechend an. Es macht beispielweise nur wenig Sinn Ihre Stellenanzeige lediglich in Printmedien zu veröffentlichen, wenn Sie damit junge und IT-affine Fachkräfte erreichen wollen. Nischenboards und einschlägige Internetseiten währen in diesem Fall mit Sicherheit zielführender. Durch eine gute Planung der Zielgruppe sparen Sie Kosten für Jobbörsen, die Ihnen im Endeffekt nur sehr wenige oder sogar keine Bewerbungen einbringen.

Stellen Sie Ihre Kandidaten in den Mittelpunkt

Nachdem Sie Ihre Stellenanzeigen erstellt und publiziert haben, ist es wichtig, durch einen komfortabel gestalteten und an die jeweilige Ausschreibung angepassten Bewerbungsprozess hohe Absprungraten zu vermeiden.
Hierbei ist es hilfreich, alle Stellenausschreibungen direkt in die unternehmenseigene Karriereseite zu integrieren. Ermöglichen Sie Ihrem Bewerber so einen durchgängigen Bewerbungsprozess. Achten Sie darauf, den Bewerbungsprozess in mehrere Schritte zu aufzuteilen und Ihre Kandidaten nicht bloß mit einem leeren E-Mail-Fenster zu konfrontieren. Dies steigert Ihre Conversionrate effektiv.

Profitieren Sie von mehr Übersichtlichkeit

Achten Sie darauf Ihre Bewerberdaten systematisch zu verwalten. Ein guter Überblick ist wichtig, um im Rahmen Ihres Auswahlprozesses die richtigen Entscheidungen treffen zu können.Dies gilt besonders für die Verwaltung Lebensläufen, die gesamte Bewerberkommunikation, sowie die Dokumentation von geführten Bewerbungsgesprächen.

Ein Applicant Tracking System kann helfen

Wie lassen sich die genannten Aspekte in der Praxis umsetzen? Die Implementierung einer entsprechenden E-Recruiting Software kann eine große Unterstützung bei der Umsetzung und Einhaltung eines Recruiting-Prozesses sein. Neben den anfallenden Kosten ist die Flexibilität eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer solchen Software. Einer unserer Bewerbermanagement Tipps ist daher: Passen Sie Ihren Recruiting-Prozess nicht an die Vorgaben einer Bewerbermanagementsoftware an, sondern wählen Sie ein E-Recruiting Tool, das sich an Ihre bewährten Prozesse anpassen lässt. Hierzu ist es sinnvoll, einen Anforderungskatalog zu erstellen. In diesem sollten Sie Ihre Anforderungen klar definieren, um sich dann bei der nachfolgenden Auswahl einer passenden Software leichter zu tun.

Prescreen als Ihre E-Recruiting Software

Prescreen ist eine cloud-basierte online Bewerberdatenbank, die über zahlreiche Funktionen verfügt, um Ihr Recruiting nachhaltig zu optimieren. Unsere Software kann ohne großen Aufwand in Ihre bestehenden Prozesse implementiert und angepasst werden. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne dabei, die Software optimal an die Größe und Bedürfnisse Ihres Unternehmens anzupassen, so dass Sie maximal profitieren. Setzen Sie mit Prescreen die Bewerbermanagement Tipps effektiv in die Praxis um. Ihre Vorteile mit Prescreen im Überblick:

  • Stellenanzeigen im Job-Editor ansprechend gestalten
  • Multiposting von Stellenanzeigen
  • Auswahl aus über 200 online Jobbörsen
  • anlegen einer eigenen Karriereseite
  • Integration des Bewerbungsprozesses in Ihre unternehmenseigene Homepage
  • Mobilfähigkeit
  • individuell gestaltbarer Bewerbungsprozess, durch den die Bewerber Schritt für Schritt geführt werden
  • automatische Übertagung der Bewerberdaten ins System
  • übersichtliche Bewerberprofile, mit allen Daten eines Bewerbers
  • einfache Kommunikation mit Ihren Bewerbern
  • Reminder-Funktion