Gratis testen

Candidate vs. Talent Relationship Management

Schon seit langem beschäftigt sich die HR-Szene mit dem Thema Talent Relationship Management. Dabei geht es darum, einen Mitarbeiter, beispielsweise einen Praktikanten, der hohes Entwicklungspotential hat, zu fördern und ihn durch den Aufbau einer Beziehung langfristig an das Unternehmen zu binden. Talent Relationship Management ist ein Prozess der grob beschrieben aus drei Schritten besteht – hier erfahren Sie mehr!

3 Schritte zum Talent Relationship Management

Nachdem die Talente gefunden wurden (Schritt 1: Identify), müssen sie ans Unternehmen gebunden werden (Schritt 2: Engage). Wurden die ersten zwei Schritte erfolgreich ausgeführt, haben Sie (theoretisch) die Kandidaten für Ihr Unternehmen gewonnen (Schritt 3: Win). Aktuell sieht man in zahlreichen Medien, die sich mit der HR-Welt auseinander setzen, immer häufiger den Begriff „Candidate Relationship Management“. Worin besteht aber Konkret der Unterschied zum „Talent Relationship Management“?

Wo liegt der Unterschied?

Übersetzt man die Begriffe, handelt es sich beim Candidate Relationship Management allgemein um den Umgang mit Kandidaten. Das dabei vor allem auch Marketingmaßnahmen eingesetzt werden, um eine Beziehung aufzubauen, verrät schon die Ähnlichkeit zum Customer Relationship Management (kurz CRM), das aus dem Marketing stammt.
Beim Talent Relationship Management wurden die „Talente“ schon identifiziert, bzw. versuchen die Recruiter konkret diese zu finden. Kurz gesagt befassen sich beide Begriffe mit dem Management von Bewerbern. Je nachdem inwieweit Unternehmen darauf fokussiert sind einen Talent Pool aufzubauen und diesen auch zu nutzen, haben HR-Abteilungen unterschiedliche Herangehensweisen an die Thematik und definieren die Begriffe unterschiedlich.
Welchen Nutzen haben Talent Pools für Unternehmen? Wie schaffen es auch KMU sich eine entsprechende Talent Pipeline aufzubauen? Wie können Talente aus hunderten Bewerbern gefiltert und ans Unternehmen gebunden werden?
Die besten Strategien, um im Zuge Ihres Candidate Relationship Managements auch Talent Relationship Management zu betreiben und einen Talent Pool aufzubauen und richtig zu pflegen, finden Sie in unserem kostenlosen Whitepaper zum Thema.

Matching: Vorteile für beide Seiten

Eine E-Recruiting Software kann Ihnen helfen alle eingehenden Bewerbungen zu managen und Talente daraus zu filtern. Durch die Systematisierung der Kandidaten kann eine Talent Pipeline aufgebaut werden, auf die Sie immer wieder zurückgreifen können, wenn Bedarf besteht. Auch für Bewerber lohnt es sich in solch eine Datenbank aufgenommen zu werden. Moderne Matching-Technologien helfen nicht nur Unternehmen die passenden Kandidaten zu finden, sondern schlagen auch Bewerbern Jobs vor, für die sie geeignet sind. Somit lohnt es sich für beide Seiten miteinander in Kontakt zu bleiben.

Was Sie auch interessieren könnte

Gründe für Bewerbungs­abbrüche bewerbungsabbrüche
Gründe für Bewerbungs­abbrüche

Immer wieder gehen bei Ihnen zu wenige vielversprechende Bewerbungen ein und die Suche nach neuen Talenten erweist sich als schwer? Dann ist es höchste Zeit, Ihren Recruiting-Prozess und Ihr ...

Recruiting am Fluss: das besondere HR-Treffen Prescreen Recruiting am Fluss: Vortrag
Recruiting am Fluss: das besondere HR-Treffen

Am Dienstag, den 16. Juli war es soweit – zum ersten Mal fand in der Strandbar Herrmann das Event „Recruiting am Fluss“ statt. Neben Recruiting-Unternehmen wie Cammio, Claudia Lorber, ...

DSGVO Update – 1 Jahr danach! Blog: DSGVO Update
DSGVO Update – 1 Jahr danach!

Vor mittlerweile über einem Jahr ist die neue EU Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten. Was hat sich seitdem getan? Welche Auswirkungen hatte diese Erneuerung tatsächlich? In unserem DSGVO Update erfahren ...

Google for Jobs ist in Deutschland und der Schweiz angekommen Prescreen Whitepaper Google for Jobs
Google for Jobs ist in Deutschland und der Schweiz angekommen

Google for Jobs hat Deutschland und die Schweiz erreicht und viele Recruiter_innen fragen sich nun, welche Auswirkungen die neue Funktion für die Suche nach Kandidat_innen haben wird. Wir haben ...

Diversität im Recruiting Prescreen Diversität
Diversität im Recruiting

Recruiting und Diversity Management sind mittlerweile untrennbar miteinander verbunden. Schließlich wird im Laufe des Bewerbungsprozesses entschieden, welche Bewerber_innen am passendsten für eine Vakanz sind. Dies trägt maßgeblich zum Unternehmenserfolg, ...

Update: Verbesserte Kandidatensuche, Benutzerverwaltung & Google for Jobs Prescreen Update
Update: Verbesserte Kandidatensuche, Benutzerverwaltung & Google for Jobs

Wir freuen uns, Ihnen heute einige Produktneuheiten der letzten Wochen zusammenzufassen, sowie einen Ausblick auf bevorstehende Produktverbesserungen zu geben. Bereits im März haben wir eine neue Newsletter-Verwaltungsmöglichkeit im Prescreen-Nutzerprofil ...

HR-Controlling 2019 Prescreen HR-Controlling
HR-Controlling 2019

Auch 2019 spielt HR-Controlling eine wesentliche Kontrolle. Erfahren Sie wie KPIs Ihnen zum Recruiting-Erfolg verhelfen und wie sich der Arbeitsmarkt im letzten Jahr entwickelt hat.

Fair Recruiting Prescreen Faires Recruiting
Fair Recruiting

Bei Mitarbeiterwahl spielen abhängig von Kultur, Branche und Unternehmen andere Kriterien eine Rolle: Unsere Worst-Practices und Tipps für Fair Recruiting!

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Jetzt von unseren E-Recruiting Spezialisten beraten lassen!

Hiermit melde ich mich für den Prescreen Newsletter an und willige ein, dass mir Neuigkeiten aus dem Prescreen HR-Magazin, Veranstaltungseinladungen und Informationen zu den Services und Produkten von Prescreen zugesendet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und zur Kenntnis genommen. Eine von mir erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.