Kontakt Gratis testen

Hiring Freeze – so machen Sie das Beste aus dem Einstellungsstopp

Immer wieder wird in Unternehmen ein Hiring Freeze verkündet. Für Recruiter bedeutet das eine Veränderung der alltäglichen Arbeitsaufgaben, da die Suche und Einstellung neuer Mitarbeiter_innen für einen bestimmten Zeitraum pausiert wird. Doch was passiert mit den ausgeschriebenen Stellen? Wie können Sie die zusätzliche Zeit trotzdem gut nutzen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Beste aus dem Einstellungsstopp machen und wie Sie mit 5 Tipps gestärkt aus der Recruiting-Auszeit hervorkommen.

Rasch reagieren und kommunizieren

Damit das Bewerbungserlebnis Ihrer Kandidat_innen nicht zu stark unter dem Hiring Freeze leidet, gilt es für Sie als Recruiter schnell zu reagieren und ehrlich und transparent zu kommunizieren. Gehen Sie deshalb nach den 2 folgenden Schritten vor:

Schritt 1: Offene Stellen pausieren

Pausieren Sie die Suche nach Mitarbeiter_innen und stoppen Sie die Kommunikation der offenen Stellen für den notwendigen Zeitraum. Je schneller dies geschieht, umso weniger Kandidat_innen müssen Sie daraufhin kontaktieren und über die aktuelle Situation in Ihrem Unternehmen aufklären.

Schritt 2: Kandidat_innen informieren

Kontaktieren Sie Kandidat_innen, die sich bereits mitten in Ihrem Recruiting-Prozess befinden oder sich gerade beworben haben und informieren Sie sie über die neue Lage. Eine Bewerbermanagement Software kann dabei von klarem Vorteil sein. Dadurch können Sie vollkommen automatisiert individuelle Nachrichten versenden und auf Bewerbungen reagieren. Außerdem bewahren Sie ständig den Überblick über die Kandidat_innen und deren Bewerbungsstatus und können sich problemlos mit Kolleg_innen aus anderen Abteilungen austauschen. Kommunizieren Sie ehrlich und transparent und erklären Sie, dass Sie derzeit keine neuen Mitarbeiter_innen einstellen können, gerne aber weiterhin in Kontakt bleiben würden. Damit baut sich ein Talent Pool mit vielversprechenden Talenten wie von selbst auf.

5 Tipps, um die Recruiting-Auszeit optimal zu nutzen

Sobald Sie sich um die aktuell freien Stellen und die Bewerber_innen gekümmert haben, haben Sie genügend Zeit, um sich auf neue Aufgaben zu konzentrieren. Denn obwohl ein Hiring Freeze zu Beginn einschüchternd wirken mag, bringt er auch eine Vielzahl an Vorteilen mit sich. Sie können nun Aufgaben umsetzen, die im Alltag oft liegen bleiben oder auf der Prioritätenliste immer weiter nach hinten rücken. Die folgenden 5 Tipps sollen Ihnen dabei helfen, die Recruiting-Auszeit bestens zu nutzen:

1. Optimieren Sie Ihren Recruiting-Prozess

Nutzen Sie die Zeit und sehen Sie sich Ihren Recruiting-Prozess Schritt für Schritt an. Holen Sie über Arbeitgeberbewertungsplattformen wie kununu Feedback zu Ihrem Bewerbungsprozess ein und identifizieren Sie dadurch mögliche Schwachstellen. Versetzen Sie sich außerdem in die Lage Ihrer Kandidat_innen und optimieren Sie die Bereiche, in denen noch Verbesserungsbedarf besteht. Stellen Sie sich hierzu beispielsweise die folgenden Fragen:

  • Ist unser Recruiting-Prozess verständlich und übersichtlich?
  • Wissen Bewerber_innen zu jedem Zeitpunkt, in welchem Schritt sie sich gerade befinden?
  • Reagieren wir schnell und individuell auf Bewerbungen und Nachrichten von Kandidat_innen?
  • Holen wir Feedback von unseren Bewerber_innen ein?
  • Haben wir bereits erhaltene Rückmeldungen genutzt und in unseren Recruiting-Prozess eingebaut?
  • Beobachten wir unser Recruiting mithilfe ausgewählter Kennzahlen?

2. Bauen Sie einen Talent Pool auf

Im alltäglichen Recruiting-Stress kommen der Aufbau und der Erhalt eines Talent Pools oft zu kurz. Der Mehraufwand macht sich jedoch auf lange Sicht besonders bezahlt, denn damit verkürzen Sie nicht nur Ihren Recruiting-Prozess. Gleichzeitig stellen Sie sicher, dass Sie mit „Leider-Nein“-Kandidat_innen, die für eine zukünftige Position passend sein könnten, in Kontakt bleiben. Investieren Sie deshalb speziell während dem Hiring Freeze ausreichend Zeit in den Aufbau und die Vergrößerung Ihres Talent Pools. Sobald dann der Einstellungsstopp aufgehoben wird, können Sie schnell und einfach über Ihren Talent Pool auf die besten Talente zurückgreifen und diese kontaktieren.

3. Kümmern Sie sich um Ihr Employer Branding

Heben Sie mit einer aussagekräftigen Arbeitgebermarke die Besonderheiten Ihres Unternehmens hervor und zeigen Sie, wieso genau Sie der passende Arbeitgeber sind. Die Bildung einer Employer Brand ist jedoch mit viel Zeit, Arbeit und Organisation verbunden, da Sie diese auch auf die Mission und Vision Ihres Unternehmens abstimmen müssen. Ein einheitliches und überzeugendes Auftreten als Arbeitgeber ist das A und O, um Interessent_innen von Ihrem Unternehmen zu überzeugen. Der damit verbundene Mehraufwand zahlt sich aber aus. Nutzen Sie deshalb den Recruiting-Stopp, um am Auftreten Ihres Unternehmens zu arbeiten und mit einer starken Arbeitgebermarke Kandidat_innen auch zu einem späteren Zeitpunkt zu überzeugen. Lesen Sie in unserem Whitepaper mehr zu „Employer Branding im Recruiting“ und erfahren Sie, wie auch Ihr Unternehmen mit einer starken Arbeitgebermarke überzeugen kann.

4. Bereiten Sie sich auf neue Bewerbungen vor

Auch wenn Sie derzeit keine neuen Mitarbeiter_innen suchen und einstellen können – früher oder später wird der Tag kommen, an dem Sie Ihren gewohnten Aufgaben und Tätigkeiten wieder nachgehen können. Darauf sollten Sie sich ausreichend vorbereiten. Umso wichtiger ist es dann, die vielversprechendsten Talente auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen und von sich zu überzeugen.

Profitieren Sie von dieser Auszeit indem Sie…

  • ..sich mit verschiedenen Abteilungen absprechen: Wie könnte sich Ihr Personalbedarf in Zukunft entwickeln? Welche Mitarbeiter_innen mit welchen Qualifikationen und Fähigkeiten werden zukünftig verstärkt gesucht? Tauschen Sie sich mit Ihren Kolleg_innen aus anderen Abteilungen aus. Erfahren Sie dadurch mehr zur Entwicklung der jeweiligen Teams, deren Schwierigkeiten und Herausforderungen. Halten Sie alle Informationen schriftlich fest, um auch zu einem späteren Zeitpunkt im Recruiting darauf zurückgreifen zu können.
  • ..an Ihrem online Auftreten arbeiten: Auch wenn Sie derzeit keine neuen Mitarbeiter_innen einstellen können, sollten Sie weiterhin präsent sein und potenziellen Kandidat_innen spannenden Content liefern. Veröffentlichen Sie regelmäßig Beiträge in Ihrem Unternehmens-Blog oder auf Social Media, zeigen Sie, was in Ihrem Unternehmen derzeit passiert und verankern Sie sich dadurch langfristig in den Köpfen möglicher Bewerber_innen. Nutzen Sie die Zeit außerdem, um Ihre Stellenanzeigen und Ihre Karriereseite zu überarbeiten. Denn der richtige Aufbau Ihrer Jobanzeige kann den entscheidenden Unterschied machen.
  • ..an einer effizienten Abwicklung der Bewerbungen arbeiten: Sie verlieren im Recruiting beispielsweise viel Zeit, weil Sie immer wieder auf Rückmeldungen von Kolleg_innen zu Bewerbungen warten? Kandidat_innen erhalten keine Rückmeldungen, weil deren Bewerbungen untergehen? Um zukünftig nicht auf die besten Talente zu verzichten und rasch und effizient zu arbeiten, sollten Sie sich zu den unterschiedlichen Vorteilen und Möglichkeiten eines Bewerbermanagementsystems informieren und dieses kostenlos testen.

5. Entwickeln Sie Ihre Recruiting-Fähigkeiten weiter

Kehren Sie nach dem Hiring Freeze als starker und überzeugender Arbeitgeber auf den Recruiting-Markt zurück! Zeigen Sie, dass Sie die Auszeit genutzt und sich nicht nur Ihr Unternehmen, sondern auch Sie sich persönlich weiterentwickelt haben. Informieren Sie sich deshalb regelmäßig über neue Trends im Recruiting und schrecken Sie auch vor neuen Herangehensweisen wie Social Recruiting oder Videointerviews nicht zurück. Recherchieren Sie und versuchen Sie sich an neuen Möglichkeiten. Bringen Sie frischen Wind in Ihr Recruiting und hinterlassen Sie dadurch einen unvergesslichen Eindruck bei potenziellen Kandidat_innen.

Auch wenn ein Hiring Freeze zunächst für Zweifel und Unruhe sorgt, ist diese Auszeit auch mit vielen Vorteilen verbunden. Nutzen Sie den Aufnahmestopp und konzentrieren Sie sich auf Ihre persönliche Weiterentwicklung und die Optimierung Ihres Recruiting-Prozesses.

Was Sie auch interessieren könnte

Mit 5 Tipps zur erfolgreichen Bewerber_innenkommunikation
Mit 5 Tipps zur erfolgreichen Bewerber_innenkommunikation

Communication is the key – diese Devise gilt mittlerweile nicht mehr nur für Bewerber_innen, sondern auch für Unternehmen als Arbeitgeber. Gerade in Zeiten eines zunehmenden Fachkräftemangels müssen diese durch ...

So erreichen Sie Ihre ideale Zielgruppe im Recruiting Zielgruppen Recruiting
So erreichen Sie Ihre ideale Zielgruppe im Recruiting

Sie haben eine tolle Position ausgeschrieben, die Stellenanzeige sieht super aus, aber es trudeln kaum Bewerbungen ein? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen Recruitern, denn der Fachkräftemangel ist ...

Holiday Hiring – 5 Tipps, um die Sommermonate bestens zu nutzen Prescreen Holiday Hiring
Holiday Hiring – 5 Tipps, um die Sommermonate bestens zu nutzen

Sommerzeit bedeutet Urlaubszeit – auch im Recruiting. In dieser Zeit trudeln nicht nur weniger Bewerbungen ein, auch die internen Abstimmungen und Entscheidungen werden schwieriger. Immerhin sind gerade in den ...

Mona Suhr, Leclanché Service GmbH #PrescreenTalk-Leclanché-Suhr
Mona Suhr, Leclanché Service GmbH

In unserem Format #PrescreenTalk heißen wir regelmäßig spannende Gäste willkommen, mit denen wir über aktuelle Themen wie Automatisierung, Recruiting aus dem Home Office, Videointerviewing oder Herausforderungen im Arbeitsalltag sprechen. ...

Hiring Freeze – so machen Sie das Beste aus dem Einstellungsstopp Prescreen: Hiring Freeze
Hiring Freeze – so machen Sie das Beste aus dem Einstellungsstopp

Immer wieder wird in Unternehmen ein Hiring Freeze verkündet. Für Recruiter bedeutet das eine Veränderung der alltäglichen Arbeitsaufgaben, da die Suche und Einstellung neuer Mitarbeiter_innen für einen bestimmten Zeitraum ...

Die neue Normalität – 5 Tipps für Ihr Recruiting Prescreen: die neue Normalität
Die neue Normalität – 5 Tipps für Ihr Recruiting

Langsam kehrt die „neue Normalität“ in unseren Arbeitsalltag ein. Nicht nur die Gastronomie und Geschäfte, sondern auch viele Unternehmen finden wieder zu ihrem regulären Berufsleben zurück und immer häufiger ...

Neue Mitarbeiter_innen mit Videonachrichten finden Videonachrichten
Neue Mitarbeiter_innen mit Videonachrichten finden

Videos erfreuen sich in all unseren Lebensbereichen immer größerer Beliebtheit. So ist es nicht erstaunlich, dass bis 2021 bereits 80% des gesamten Online-Datenverkehrs auf Videos zurückzuführen sein wird.[1] Doch ...

Cornelia Schwaminger, BDO Consulting GmbH #PrescreenTalk-BDO-Schwaminger
Cornelia Schwaminger, BDO Consulting GmbH

In unserem brandneuen Format, #PrescreenTalk, geben wir Tipps und teilen unsere Best Practice Beispiele. Außerdem sprechen wir mit Expert_innen über Themen, wie Automatisierung, Videointerviewing, Recruiting, Home Office, Herausforderungen im ...

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Jetzt von unseren E-Recruiting Spezialisten beraten lassen!

Hiermit melde ich mich für den Prescreen Newsletter an und willige ein, dass mir Neuigkeiten aus dem Prescreen HR-Magazin, Veranstaltungseinladungen und Informationen zu den Services und Produkten von Prescreen zugesendet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und zur Kenntnis genommen. Eine von mir erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.