Gratis starten Gratis starten

DSGVO Update – 1 Jahr danach!

Vor mittlerweile über einem Jahr ist die neue EU Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten. Was hat sich seitdem getan? Welche Auswirkungen hatte diese Erneuerung tatsächlich? In unserem DSGVO Update erfahren Sie, was wirklich seit dem Inkrafttreten im Mai 2018 passiert ist.

DSGVO & Recruiting – was bisher geschah!

Lassen wir zunächst die Veränderungen, die mit der EU Datenschutz-Grundverordnung einhergingen, Revue passieren. Durch die im Jahr 2018 in Kraft getretene Verordnung wurden Unternehmen jeder Größe vor völlig neue Herausforderungen gestellt und mussten ihre Arbeitsweise umstellen. Dabei mussten der Umgang, die Verarbeitung und die Speicherung personenbezogener Daten angepasst werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, die 5 Grundsätze der DSGVO einzuhalten:

  • Transparenz: Personen müssen immer wissen, wann und warum ihre Daten verarbeitet werden. Somit müssen auch BewerberInnen über ihre Daten und deren Verarbeitung informiert werden.
  • Zweckbindung: Die Datenverwendung natürlicher Personen ist nur für explizit festgelegte Zwecke erlaubt.
  • Datenminimierung: Personenbezogene Daten müssen auf das Notwendigste reduziert werden.
  • Richtigkeit: Die Daten der Personen müssen regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden und korrekt sein.
  • Speicherbegrenzung: Die Speicherung personenbezogener Daten ist nun zeitlich begrenzt.

Die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen rund um die Auswirkungen und Veränderungen in Ihrem Recruiting finden Sie hier!

Rückblick: Das Jahr 2018 und die DSGVO. 

Bereits vor dem Inkrafttreten der DSGVO waren viele Unternehmen besorgt. Kein Wunder, schließlich wurde bei nicht DSGVO-konformer Datenverarbeitung mit hohen Bußgeldern und Strafen gedroht. Ziehen wir also Bilanz, was im letzten Jahr wirklich passiert ist.

Auch über ein Jahr nach der Umsetzung, führt die DSGVO noch immer zu einigen Unsicherheiten in Unternehmen. Die ersten Urteile wurden zwar bereits beschlossen, die erwartete große Welle der Verurteilungen und Bußgelder blieb jedoch größtenteils aus. Ein Grund dafür könnte die zeitaufwändige Implementierung sein. Die Umstellung zum DSGVO-konformen Umgang mit personenbezogenen Daten ist häufig mit viel Arbeit und Aufwand verbunden. Gut Ding braucht Weile – weshalb viele Unternehmen noch immer nicht vollkommen DSGVO-konform, aber auf dem besten Weg dorthin sind. Auch die genaue Rechtslage und der Umgang mit nicht-konformen Tätigkeiten ist teilweise noch ungeklärt und nicht klar.

Konsequenzen im deutschsprachigen Raum

Konkret wurde im deutschsprachigen Raum im letzten Jahr immer wieder von kleinen Abmahnungen und einzelnen Strafen berichtet. Diese lagen jedoch fernab von Maximalbeträgen, wie 20 Millionen Euro bzw. 4% des weltweiten Firmenumsatzes bei grob fahrlässigem Verstoß.

Was bedeutet das konkret für Ihr Unternehmen und Ihr Recruiting? Nehmen Sie die DSGVO und die damit verbundenen Vorschriften auf keinen Fall auf die leichte Schulter! Achten Sie darauf, dass Sie auch weiterhin alle Anforderungen erfüllen, um jegliche Strafen und Abmahnungen zu vermeiden. Sie sind unsicher, ob Ihr Recruiting tatsächlich DSGVO-konform ist? Lesen Sie in unserem Whitepaper zu DSGVO und Recruiting, worauf Sie besonders achten sollten.

Fazit nach einem Jahr DSGVO

Gewisse Unsicherheiten und Sorgen konnten auch ein Jahr nach der Einführung der DSGVO nicht aus der Welt geschafft werden. Nichtsdestotrotz zeigte sich in den letzten Monaten im Zuge unserer Recherche zu diesem DSGVO Update, dass lange nicht so heiß gegessen wie gekocht wurde. Die befürchtete Abmahnwelle blieb aus und auch die konkrete Rechtslage zu verschiedenen Fällen bleibt weiterhin teilweise unklar. Für Ihr Unternehmen ist und bleibt jedoch wichtig, DSGVO-konform zu arbeiten und Ihre Rechte und Pflichten auch im Recruiting einzuhalten.

Was Sie auch interessieren könnte

Warum die Zukunft des Recruitings digital ist digital-hr
Warum die Zukunft des Recruitings digital ist

Während viele Unternehmensbereiche bereits stark digitalisiert sind, hinkt die HR oftmals noch hinterher. Eine Studie von Bain & Company zeigt beispielsweise, dass rund ein Drittel aller HR-Abteilungen in den ...

PUR-Studie 2022: Prescreen ist E-Recruiting-Champion
PUR-Studie 2022: Prescreen ist E-Recruiting-Champion

Die Bewerbermanagement-Software Prescreen ist 2022 E-Recruiting-Champion und setzt sich gegen mehr als 80 Mitbewerber durch. Recruiting braucht intuitive Lösungen Kaum eine Personalabteilung kommt heute noch ohne die Unterstützung digitaler ...

„Hybrides Arbeiten bringt einen größeren Pool an Fachkräften“ fachkräfte-recruiting
„Hybrides Arbeiten bringt einen größeren Pool an Fachkräften“

Laut WKÖ-Wirtschaftsbarometer stellt der Fachkräftemangel für 75 % der österreichischen Betriebe aktuell die größte Herausforderung der nächsten Jahre dar. Die Konjunkturumfrage des WIFO prognostiziert, er sei sogar das größte ...

So setzen Sie KPIs im Recruiting erfolgreich um kpis-im-recruiting
So setzen Sie KPIs im Recruiting erfolgreich um

Unternehmen investieren in der Regel viel Zeit und Geld in ihre Recruiting-Aktivitäten. Schließlich möchte sich jeder als Top-Arbeitgeber präsentieren und so die richtigen Kandidat_innen für sich gewinnen. Um sicherstellen, ...

New Normal: Darauf legen Bewerber_innen jetzt Wert new-normal
New Normal: Darauf legen Bewerber_innen jetzt Wert

Die Corona-Pandemie hat sowohl bei Unternehmen als auch bei Bewerber_innen zu einem Wertewandel geführt. XING, Prescreen und kununu haben deshalb nachgefragt: Worauf legen Bewerber_innen im New Normal jetzt Wert? ...

Erfolgreiches Employer Branding mit der eigenen Karriereseite Die-optimale-Karriereseite
Erfolgreiches Employer Branding mit der eigenen Karriereseite

Auch in Zeiten von LinkedIn, XING, Facebook und Co. bildet die Karriereseite für einen Großteil der Bewerber_innen die erste Anlaufstelle für Arbeitgeberinformationen und Jobs.1 Was viele jedoch nicht wissen, ...

Infografik: Einsatzmöglichkeiten von Social Media Recruiting und Active Sourcing Teaser Image Infografik Social Media Recruiting
Infografik: Einsatzmöglichkeiten von Social Media Recruiting und Active Sourcing

Es ist kein Geheimnis, dass Social Media Recruiting eine gute Möglichkeit bietet, passende Bewerber_innen für Ihr Unternehmen zu finden. Vor allem Active Sourcing hat sich als erfolgreiche Recruiter-Disziplin etabliert. ...

Google for Jobs in Österreich – die neue Suchfunktion auf dem Prüfstand google-for-jobs-österreich
Google for Jobs in Österreich – die neue Suchfunktion auf dem Prüfstand

Das Warten hat ein Ende! Nachdem Google for Jobs 2019 bereits in Deutschland und der Schweiz eingeführt wurde, können nun auch Recruiter in Österreich von der Jobsuche auf Google ...


SIE BENÖTIGEN UNTERSTÜTZUNG?

Unser Team freut sich auf Ihre Anfragen!

Jetzt kontaktieren

Kontakt