Gratis testen Gratis testen

Neue Mitarbeiter_innen mit Videonachrichten finden

Videos erfreuen sich in all unseren Lebensbereichen immer größerer Beliebtheit. So ist es nicht erstaunlich, dass bis 2021 bereits 80% des gesamten Online-Datenverkehrs auf Videos zurückzuführen sein wird.[1] Doch nicht nur privat wurden in den letzten Jahren vermehrt Videos konsumiert. In diversen Geschäftsbereichen sind die kurzen Filme nicht mehr wegzudenken – auch Sie als Recruiter können davon profitieren! Wir zeigen Ihnen die Vorteile von Videonachrichten im Recruiting!

Unsere gesamte Kommunikation findet vermehrt digital statt, wodurch vieles erleichtert wird. Für ein Meeting reisen wir in der Regel nicht mehr um den halben Globus, sondern verwenden Video Conferencing Tools. Doch nicht nur für Besprechungen eignen sich Videos hervorragend, sondern auch für Bewerbungsgespräche, oder, um einen ersten Eindruck von Kandidat_innen bei einer Bewerbung zu erhalten.

Aktive und passive Videointerviews:
Wie oben bereits angesprochen gibt es zwei Möglichkeiten Videos in Ihr Recruiting zu integrieren. Bei Prescreen unterscheiden wir dabei zwischen aktiven und passiven Videointerviews. Beide Interviewformen sind Prescreen Features und können direkt in Ihrem Bewerbermanagementsystem verwendet werden:

  • Aktive Videointerviews – Video Conferencing
    Video Conferencing, also das virtuelle Bewerbungsgespräch, bietet viele Vorteile. So sind Sie nicht mehr an Randzeiten mit den Interviews gebunden. Im Home Office lassen sich aktive Videointerviews zu jeder Zeit bequem durchführen und der Anfahrtsweg fällt weg. Trotzdem erhalten Sie beim Videointerview einen guten Einblick von den Kandidat_innen, da Sie Gestik, Mimik usw. gut erkennen können.
  • Passive Videointerviews – Videonachrichten
    Auch die Bewerbung kann durch Videonachrichten, um eine persönliche Note ergänzt werden. Allerdings sollte der CV nicht durch ein kurzes Video ersetzt, sondern zusätzlich ergänzt werden.

Tipps: So erhalten Sie aussagekräftige Videobewerbungen

Um einen noch besseren Eindruck von Ihren Bewerber_innen zu bekommen, können Videonachrichten behilflich sein. Jedoch gibt es dabei auch einiges zu beachten! Die folgenden Punkte sollen Ihnen dabei helfen, Videonachrichten erfolgreich in Ihren Recruiting-Prozess zu integrieren.

 Ziele definieren

Fragen Sie sich selbst, was Sie sich von einer Videobewerbung erwarten und kommunizieren Sie dies am besten schon in der Stellenausschreibung. Denn am Ende möchten Sie nicht mit einer Flut an 10-minütigen Videos überschüttet werden, die am Thema vorbei gehen. Eine Videonachricht, soll Ihnen das Screening erleichtern und nicht erschweren. Überlegen Sie sich deshalb bereits vorab:

  • Wie lange soll eine Videonachricht maximal dauern?
  • Was erwarte ich mir selbst von den Videos?
  • Welche Informationen müssen unbedingt enthalten sein?

Rahmenbedingungen festlegen

Die Videonachricht muss nicht immer nur allgemein gehalten sein. Bei bestimmten Stellen können Sie schon bei der Bewerbung eine kurze Aufgabe stellen. Hier zwei Beispiele:

  1. Sales-Mitarbeiter_innen: Lassen Sie sich schon Im Bewerbungsprozess ein Produkt verkaufen – zum Beispiel eine Zahnpasta. Sie werden sofort sehen, ob die Kandidat_innen über Talent verfügen.
  2. Auszubildende und Lehrlinge: Was sagt ein Lebenslauf bei sehr jungen Personen aus? In den meisten Fällen nicht viel, da dieser noch nicht sehr umfangreich ist. Eine Videonachricht vermittelt dagegen bereits einen ersten persönlichen Eindruck und zeigt die Motivation.

Werden Sie kreativ! Videonachrichten sollen nicht den kompletten Lebenslauf nacherzählen. Diese Informationen können Sie bereits nachlesen. Stellen Sie beispielsweise folgende Fragen:

  • Wofür begeistern Sie sich? Warum?
  • Was wollten Sie schon als Kind werden?
  • Wie würde Sie andere Personen beschreiben?
  • Was erwarten Sie sich von einem Arbeitgeber?
  • Welche Anforderungen haben Sie an Ihr Team?

Vorteile von Videonachrichten in Bewerbungen

Videonachrichten geben einer Bewerbung nicht nur eine persönliche Note, sondern enthalten noch weiteres, positives Potenzial für Ihren Recruiting-Prozess:

Die Person hinter der Bewerbung kennen lernen
Wenn alle Lebensläufe Ihrer Bewerber_innen genau gleich aussehen, haben Sie möglicherweise das Gefühl, mit einem Münzwurf eine Entscheidung treffen zu müssen. Eine kurze Videonachricht zeichnet ein Bild der Person hinter dem CV.

Schnelle und transparente Auswahl
In Prescreen verwalten Sie alle Kandidat_innen an einem Ort. Auch die angefügten Videonachrichten sind direkt in den Kandidatenprofilen gespeichert. Überprüfen Sie Antworten erneut und teilen Sie Ihre Notizen mit anderen Entscheider_innen. So treffen Sie eine transparente Auswahl.

Zeit-, und Geldersparnis
Mit der Verwendung von Videonachrichten können Sie Zeit und Geld sparen. Weniger Bewerber_innen persönlich zu befragen bedeutet eine erhebliche Kosteneinsparung, denn bereits eine kurze Videonachricht vermittelt einen guten ersten Eindruck.

Leichtere Entscheidungen
Bewerbende können Ihre Fähigkeiten und Persönlichkeit in Videonachrichten besser zur Geltung bringen, als in schriftlichen Lebensläufen und Motivationsschreiben. Geben Sie Ihren Bewerber_innen die Möglichkeit, kreativ zu werden. Dies wird auch Ihre Einstellungsentscheidungen erheblich erleichtern.

Verbesserung der Candidate Experience
Nicht nur Recruitern kommt eine kürzere Time-To-Hire zugute, sondern auch den Bewerber_innen. Dauert der Bewerbungsprozess zu lange, oder kommt es zu vielen Interviewrunden, werden Kandidat_innen möglicherweise frustriert und entscheiden sich für ein anderes Angebot.

Integrieren Sie also Videonachrichten in Ihrem Bewerbungsprozess und profitieren Sie von vielen Vorteilen, welche diese bieten – direkt in Prescreen. Vergessen Sie dabei aber nicht, dass eine kurze Videonachricht keinen vollständigen Lebenslauf ersetzt!

Die perfekte Candidate Journey

WHITEPAPER

Die perfekte Candidate Journey

So setzen Sie auf die richtigen Touchpoints! Wie gestalten Sie die perfekte Candidate Journey und die damit einhergehende Touchpoint Map? Das erfahren Sie im aktuellen Whitepaper.

JETZT DOWNLOADEN

 

[1] Cisco Study: Video 2021

Was Sie auch interessieren könnte

PUR-Studie 2022: Prescreen ist E-Recruiting-Champion
PUR-Studie 2022: Prescreen ist E-Recruiting-Champion

Die Bewerbermanagement-Software Prescreen ist 2022 E-Recruiting-Champion und setzt sich gegen mehr als 80 Mitbewerber durch. Recruiting braucht intuitive Lösungen Kaum eine Personalabteilung kommt heute noch ohne die Unterstützung digitaler ...

„Hybrides Arbeiten bringt einen größeren Pool an Fachkräften“ fachkräfte-recruiting
„Hybrides Arbeiten bringt einen größeren Pool an Fachkräften“

Laut WKÖ-Wirtschaftsbarometer stellt der Fachkräftemangel für 75 % der österreichischen Betriebe aktuell die größte Herausforderung der nächsten Jahre dar. Die Konjunkturumfrage des WIFO prognostiziert, er sei sogar das größte ...

So setzen Sie KPIs im Recruiting erfolgreich um kpis-im-recruiting
So setzen Sie KPIs im Recruiting erfolgreich um

Unternehmen investieren in der Regel viel Zeit und Geld in ihre Recruiting-Aktivitäten. Schließlich möchte sich jeder als Top-Arbeitgeber präsentieren und so die richtigen Kandidat_innen für sich gewinnen. Um sicherstellen, ...

New Normal: Darauf legen Bewerber_innen jetzt Wert new-normal
New Normal: Darauf legen Bewerber_innen jetzt Wert

Die Corona-Pandemie hat sowohl bei Unternehmen als auch bei Bewerber_innen zu einem Wertewandel geführt. XING, Prescreen und kununu haben deshalb nachgefragt: Worauf legen Bewerber_innen im New Normal jetzt Wert? ...

Erfolgreiches Employer Branding mit der eigenen Karriereseite Die-optimale-Karriereseite
Erfolgreiches Employer Branding mit der eigenen Karriereseite

Auch in Zeiten von LinkedIn, XING, Facebook und Co. bildet die Karriereseite für einen Großteil der Bewerber_innen die erste Anlaufstelle für Arbeitgeberinformationen und Jobs.1 Was viele jedoch nicht wissen, ...

Infografik: Einsatzmöglichkeiten von Social Media Recruiting und Active Sourcing Teaser Image Infografik Social Media Recruiting
Infografik: Einsatzmöglichkeiten von Social Media Recruiting und Active Sourcing

Es ist kein Geheimnis, dass Social Media Recruiting eine gute Möglichkeit bietet, passende Bewerber_innen für Ihr Unternehmen zu finden. Vor allem Active Sourcing hat sich als erfolgreiche Recruiter-Disziplin etabliert. ...

Google for Jobs in Österreich – die neue Suchfunktion auf dem Prüfstand google-for-jobs-österreich
Google for Jobs in Österreich – die neue Suchfunktion auf dem Prüfstand

Das Warten hat ein Ende! Nachdem Google for Jobs 2019 bereits in Deutschland und der Schweiz eingeführt wurde, können nun auch Recruiter in Österreich von der Jobsuche auf Google ...

So setzen Sie Mitarbeiter_innen als Brand Ambassador ein brand-ambassador
So setzen Sie Mitarbeiter_innen als Brand Ambassador ein

Viele Unternehmen investieren ein Vermögen in teure Recruiting-Maßnahmen, um sich als Top-Arbeitgeber zu präsentieren und durch eine starke Employer Brand zu überzeugen. Dabei vergessen sie jedoch, dass eine der ...


SIE BENÖTIGEN UNTERSTÜTZUNG?

Unser Team freut sich auf Ihre Anfragen!

Jetzt kontaktieren

Kontakt