Gratis testen

5 Tipps für die optimale Jobanzeige

#Trends / 20.05.2020

Die Stellenanzeige ist eine der ersten Anlaufstellen, um auf Ihr Unternehmen als Arbeitgeber aufmerksam zu machen. Umso wichtiger ist es, dass Sie dabei auf den Aufbau und die Formulierung achten und einen ersten Einblick in Ihr Unternehmen bieten. Sehen Sie die Jobanzeige als Möglichkeit, um Bewerber_innen zu zeigen, warum genau Ihr Unternehmen das richtige ist, worin Sie sich von anderen Arbeitgebern unterscheiden und was Sie so besonders macht. Doch wie genau können Sie das umsetzen? Worauf sollten Sie beim Aufbau und der Formulieren Ihrer Stellenanzeigen achten?  Wir haben für Sie einige Tipps und Tricks zusammengesucht, die Sie auf dem Weg zur optimalen Jobanzeige unterstützen.

Der richtige Aufbau Ihrer Stellenanzeige

Ihre Jobanzeige sollte sofort ins Auge stechen und bei den Leser_innen Interesse wecken. Stellen Sie deshalb sicher, dass der Aufbau der Anzeige schlüssig und sinnvoll ist. Dadurch halten Sie die Aufmerksamkeitsspanne der Interessent_innen aufrecht. Schließlich sollen diese sich am Ende auch wirklich auf eine freie Stelle in Ihrem Unternehmen bewerben!

Damit Ihre Stellenanzeige alle relevanten Informationen beinhaltet, können Sie sich an den 5 W-Fragen orientieren:

1. Wer sind wir?

Zunächst ist es wichtig, dass potenzielle Bewerber_innen wissen, mit welchem Unternehmen sie es überhaupt zu tun haben. Stellen Sie sich deshalb zunächst kurz vor und beschreiben Sie, worin Ihre Aufgaben und Ziele liegen. Hier bietet sich Ihnen bereits die erste Möglichkeit, erste Einblicke in Ihr Unternehmen und Ihren Arbeitsalltag zu bieten. Nennen Sie beispielsweise kurz die Mission und Vision und erwähnen Sie die Unternehmenskultur, die von Ihren Mitarbeiter_innen tagtäglich gelebt wird. Bei der Vorstellung Ihres Unternehmens sollten Sie ganz nach dem Motto „weniger ist mehr“ vorgehen. Überlegen Sie sich deshalb gut, welche Informationen Aufmerksamkeit erwecken/erregen und für potenzielle Bewerber_innen wirklich notwendig sind, um einen positiven ersten Eindruck zu erhalten.

2. Was erwarten wir uns von Bewerber_innen?

Nachdem Leser_innen nun wissen, was Ihr Unternehmen so besonders macht, erläutern Sie nun die zu besetzende Stelle genau. Im zweiten Schritt beschreiben Sie somit die Aufgaben und Tätigkeitsfelder, die mit der jeweiligen Vakanz verbunden sind. Um dies möglichst übersichtlich zu gestalten, bieten sich beispielsweise Aufzählungen an. Damit Sie zusätzlich die Relevanz und Wichtigkeit der jeweiligen Aufgaben hervorheben, können Sie diese auch priorisieren, indem Sie die wichtigsten Aufgaben an den Beginn der Auflistung setzen.

3. Wen suchen wir?

Die freie Stelle und die damit verbundenen Aufgaben haben Sie somit also beschrieben. Erwähnen Sie als nächstes, welche Qualifikationen und Fähigkeiten die Personen, die Sie suchen, mitbringen sollten. Durch eine möglichst präzise Beschreibung können potenzielle Kandidat_innen bereits vor der Bewerbung einschätzen, ob sie für eine freie Stelle und für Ihr Unternehmen geeignet sind. Ihre Mitarbeiter_innen müssen im Arbeitsalltag beispielsweise häufig Englisch sprechen und weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil? Dann halten Sie das genauso in Ihrer Stellenanzeige fest. Ratsam ist es hierbei, die Anforderungen in „erforderlich“ und „wünschenswert“ zu unterteilen. Dadurch wissen potenzielle Bewerber_innen sofort, welche Anforderungen sie zwingend erfüllen müssen und welche wiederum vorteilhaft für sie sein könnten.

4. Was bieten wir als Arbeitgeber?

Sie bieten neben frischem Obst und gratis Kaffee beispielsweise auch Vergünstigungen oder eine reduzierte Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio? Ihr Team ist besonders jung, dynamisch und kreativ? Sie setzen sich überdurchschnittlich stark für Aufstiegschancen und Weiterentwicklungsmöglichkeiten Ihrer Mitarbeiter_innen ein? Dann kommunizieren Sie das auch in der Jobanzeige und seien Sie stolz auf die Benefits, die Sie Ihren Arbeitnehmer_innen bieten. Dadurch können sich potenzielle Kandidat_innen ein noch besseres Bild von Ihrem Unternehmen machen und wissen, dass Ihre motivierten und engagierten Mitarbeiter_innen Ihr höchstes Gut sind. Schrecken Sie also nicht davor zurück, Benefits wie flexibles Arbeiten, Home Office, oder gemeinsame After Work-Drinks hervorzuheben. Dadurch zeigen Sie nur erneut, wo Sie sich von der Konkurrenz unterscheiden.

5. Wie kann man sich bewerben?

Das Ziel einer optimalen Stellenanzeige ist natürlich, dass Sie eine Vielzahl vielversprechender Bewerbungen erhalten. Deshalb dürfen die Kontaktdaten einer Ansprechperson auf keinen Fall fehlen. Kandidat_innen legen mittlerweile sehr viel Wert auf schnelle und einfache Bewerbungen, die mit wenigen Klicks erledigt sind. Um ein übersichtliches Formular, das genau das bietet, in Ihre Jobanzeige zu integrieren, kann Ihnen ein Bewerbermanagementsystem helfen. Damit vereinfachen Sie nicht nur die Bewerbung, sondern Sie können zusätzlich Prozessschritte im Recruiting automatisieren. Welche Vorteile die Automatisierung im Recruiting mit sich bringt und wie Sie selbst davon profitieren, lesen Sie in unserem kostenlosen Whitepaper.

5 Tipps rund um Ihre Stellenanzeige

Nun wissen Sie also, wie Sie Ihre Jobanzeigen am besten aufbauen und einteilen. Die folgenden 5 Tipps helfen Ihnen zusätzlich bei der Formulierung und Umsetzung:

1. Wagen Sie sich an einen spannenden Einstieg

Bereits die ersten Worte können entscheidend sein, ob Sie das Interesse von potenziellen Bewerber_innen wecken. Wenn Sie sich dabei nicht von Stellenanzeigen anderer Unternehmen unterscheiden, werden Sie nur schwer die Aufmerksamkeit der besten Talente für sich gewinnen. Springen Sie deshalb über Ihren Schatten und überlegen Sie sich einen besonders kreativen und spannenden Einstieg. Denn nicht nur Sie wünschen sich einfallsreiche und interessante Einleitungssätze in Bewerbungsschreiben. Auch potenzielle Kandidat_innen wollen von Beginn an wissen, wer Sie sind und warum genau Sie anders sind als alle anderen Unternehmen in Ihrer Branche.

2. Wählen Sie einen präzisen Stellentitel

Der Stellentitel sticht als allererstes ins Auge. Wählen und formulieren Sie diesen deshalb möglichst präzise. Je genauer Sie diesen beschreiben, desto mehr können sich Interessent_innen bereits vor dem Lesen der Stellenanzeige unter einer freien Vakanz vorstellen. Anstatt die Stelle mit „Mitarbeiter_in im Marketing“ zu beschreiben, könnten Sie diese beispielsweise mit „Senior Performance Marketing Manager“ um einiges eindeutiger formulieren.

3. Berücksichtigen Sie Ihre Zielgruppe

Um mit Ihrer Stellenanzeige genau die Personen zu erreichen, die Sie auch tatsächlich suchen, sollten Sie bei der Formulierung Ihre Zielgruppe berücksichtigen. Passen Sie Ihre Jobanzeige an, je nachdem welche Generation Sie ansprechen oder welche Position Sie besetzen wollen. Sie sind beispielsweise auf der Suche nach jungen, motivierten Mitarbeiter_innen, die erst seit Kurzem im Berufsleben sind? Dann sollten Sie diese Zielgruppe, die größtenteils die Generation Y ist, besonders gut kennen und sich darüber informieren, was diesen Personen wichtig ist. Sie bieten flexible Arbeitszeiten oder Weiterbildungsmöglichkeiten? Diese und viele weitere Werte sind für die Generation Y bei der Arbeitgeberwahl besonders wichtig. Umso notwendiger für Sie also, diese Benefits auch in Ihrer Stellenanzeige festzuhalten. In diesem Zusammenhang spielt auch der Megatrend New Work mit selbstständigem und flexiblem Arbeiten eine wesentliche Rolle. Was genau darunter verstanden wird und wie Sie New Work auch in Ihren Arbeitsalltag integrieren können, erfahren Sie in unserem Whitepaper „Chancen und Herausforderungen durch New Work“.

4. Nutzen Sie Bilder und Videos für besonders gute Einblicke in Ihr Unternehmen

Um einen möglichst guten Einblick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens zu bieten, integrieren Sie Bilder und/oder Videos in Ihre Stellenanzeigen. Zeigen Sie mit Bildern Ihrer zufriedenen Mitarbeiter_innen, wer hinter dem Erfolg Ihres Unternehmens steckt und lassen Sie Arbeitnehmer_innen in einem aussagekräftigen Video zu Wort kommen. Dadurch unterscheiden Sie sich nicht nur erneut von der Konkurrenz, sondern Sie zeigen gleichzeitig Ihren Mitarbeiter_innen, dass Sie stolz auf deren Leistung und Arbeit sind. Mit Bildern und Videos lockern Sie außerdem die gesamte Jobanzeige auf.

5. Achten Sie auf die Mobilfähigkeit Ihrer Stellenanzeigen

Die Nutzung von Smartphones zur Informationssuche von freien Stellen ist in den letzten Jahren rasant angestiegen.[1] Deshalb sollte Ihre Stellenanzeige nicht nur am PC, sondern auch am Mobiltelefon abrufbar sein. Überprüfen Sie also vor der Veröffentlichung, ob eine übersichtliche Mobilfähigkeit tatsächlich gegeben ist. Mit einer ansprechenden Gestaltung Ihrer Jobanzeige im responsiven Design, erhöhen Sie erneut die Wahrscheinlichkeit, das Interesse potenzieller Kandidat_innen an Ihrem Unternehmen als Arbeitgeber zu wecken.

Vom Jobtitel und Einstieg über die Beschreibung bis hin zur Bewerbungsmöglichkeit – eine präzise und genaue Arbeit macht sich bezahlt. Denn bereits vor der tatsächlichen Bewerbung der Kandidat_innen können Sie deren Candidate Experience und damit einhergehend auch Ihre Employer Brand positiv beeinflussen.

Sie haben die optimale Jobanzeige formuliert? Dann dürfen Sie sich schon bald über eine Vielzahl an Bewerbungen freuen! Um auch aus dem Home Office im Recruiting nicht die Übersicht zu verlieren und Kandidat_innen besser kennenzulernen, haben wir in unserem neuen Whitepaper einige Tipps und Trick rund um das Thema „Recruiting aus dem Home Office“ für Sie zusammengefasst.

[1] Monster Recruiting Trends 2018: Mobile Recruiting

Was Sie auch interessieren könnte

5 Tipps für die optimale Jobanzeige Prescreen: die optimale Jobanzeige
5 Tipps für die optimale Jobanzeige

Die Stellenanzeige ist eine der ersten Anlaufstellen, um auf Ihr Unternehmen als Arbeitgeber aufmerksam zu machen. Umso wichtiger ist es, dass Sie dabei auf den Aufbau und die Formulierung ...

Diversität im Recruiting Prescreen Diversität
Diversität im Recruiting

Recruiting und Diversity Management sind mittlerweile untrennbar miteinander verbunden. Schließlich wird im Laufe des Bewerbungsprozesses entschieden, welche Bewerber_innen am passendsten für eine Vakanz sind. Dies trägt maßgeblich zum Unternehmenserfolg, ...

Prescreen überzeugt mit nachhaltiger Kundenzentrierung als Core Challenger im Fosway 9-Grid™ fosway-9-grid-prescreen
Prescreen überzeugt mit nachhaltiger Kundenzentrierung als Core Challenger im Fosway 9-Grid™

Effiziente und leistungsstarke Recruiting-Systeme sind bei der Suche nach neuen, kompetenten Mitarbeiter_innen ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Deshalb freut es uns besonders, dass die Bewerbermanagement Software von Prescreen erstmalig in die ...

Verbesserte Employer Brand und optimiertes Recruiting durch die kununu-Prescreen-Partnerschaft Prescreen | Kandidaten-Feedback
Verbesserte Employer Brand und optimiertes Recruiting durch die kununu-Prescreen-Partnerschaft

Ob wir einen Urlaub buchen, ein neues Smartphone kaufen oder ein neues Restaurant testen – es ist schon lange bekannt, dass Online-Bewertungen (sogenannte Reviews) unsere alltäglichen Entscheidungen mit beeinflussen. ...

Green Recruiting: mit Nachhaltigkeit neue Mitarbeiter_innen finden Prescreen: Green Recruiting
Green Recruiting: mit Nachhaltigkeit neue Mitarbeiter_innen finden

Nachhaltigkeit spielt bereits in vielen Lebensbereichen, bei Produkten und Dienstleistungen, aber auch bei der Arbeitgeberwahl, eine wesentliche Rolle. Viele Unternehmen nutzen ihr „grünes“ Image deshalb auch für ihre Arbeitgebermarke, ...

Mit Social Recruiting die besten Talente überzeugen Prescreen: Social Recruiting
Mit Social Recruiting die besten Talente überzeugen

Nicht nur die täglichen operativen Tätigkeiten werden jetzt von Zuhause aus erledigt, auch das Recruiting findet in den eigenen vier Wänden statt. Eine gute Möglichkeit, um neuen Schwung in ...

Interview: „Neues versuchen und Veränderungen als Chance sehen!“ PS_Interview-Constantin-Wintoniak
Interview: „Neues versuchen und Veränderungen als Chance sehen!“

Der Unternehmensalltag von uns allen hat sich in den letzten Wochen verändert. Unser Managing Director und Co-Founder Constantin Wintoniak erzählt in diesem Interview, wie wir bei Prescreen mit den ...

So erhalten Sie auch im Home Office aussagekräftige Bewerbungen aussagekräftige-online-bewerbungen
So erhalten Sie auch im Home Office aussagekräftige Bewerbungen

Viele Unternehmen befinden sich derzeit im Home Office. Was zu Beginn ungewohnt erscheinen mag, bringt aber auch für Ihr Recruiting eine Vielzahl an Möglichkeiten mit sich. Wann, wenn nicht ...

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Jetzt von unseren E-Recruiting Spezialisten beraten lassen!

Hiermit melde ich mich für den Prescreen Newsletter an und willige ein, dass mir Neuigkeiten aus dem Prescreen HR-Magazin, Veranstaltungseinladungen und Informationen zu den Services und Produkten von Prescreen zugesendet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und zur Kenntnis genommen. Eine von mir erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.